Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Stromfresser im Hintergrund

5 Tricks für mehr Akku-Laufzeit beim iPhone

TECHBOOK gibt Tipps, damit Ihr iPhone auf dem letzten Prozent länger hält.Foto: Getty Images

Smartphones wie das iPhone sind zwar echte Alleskönner, aber auch ziemliche Stromfresser. Wer die vielen Möglichkeiten intensiv nutzt, wird schnell merken, wie zügig der Akku leer gesaugt ist. Das muss aber nicht so sein!

Ihr iPhone-Akku ist zu schnell leer? Mit ein paar Einstellungen lässt sich der Energieverbrauch des iPhones reduzieren und die Akkulaufzeit erhöhen. Die fünf besten Energiespar-Tipps hat TECHBOOK für Sie zusammengestellt. Da es dabei allerdings zu Einschränkungen der Funktionen kommen kann, sollte man jeweils individuell entscheiden, welchen Tipp man beherzigt.

Tipp 1 – Stromsparmodus aktivieren

Mithilfe des Stromsparmodus verringert sich der Stromverbrauch deutlich und das Smartphone hält länger durch. Unter anderem wird das automatische Abrufen von Mails deaktiviert und Aktivitäten von nicht geschlossenen Apps eingeschränkt bzw. abgestellt. Aktivieren lässt sich der Stromsparmodus unter: Einstellungen – Batterie – Stromsparmodus.

Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

Tipp 2 – WLAN und Bluetooth abschalten

WLAN- und Bluetooth-Verbindungen sind die wohl intensivsten Stromverbraucher des iPhones. Wer beides gerade nicht nutzt, sollte diese Funktionen unbedingt deaktivieren. Das iPhone versucht sonst ständig, eine Verbindung aufzubauen. Das geht am einfachsten über das Kontrollzentrum, die man mit einem Wischen vom unteren Rand des Touchscreens nach oben aufruft.

Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

Tipp 3 – Displayhelligkeit reduzieren

Wer die Displayhelligkeit seines iPhones reduziert, spart deutlich an Strom. Am einfachsten lässt sich diese über die Schnell-Einstellungen anpassen, die man mit einem Wischen vom unteren Rand des Touchscreens nach oben aufruft. Schieben Sie dann einfach den Regler soweit nach links, bis die Helligkeit gerade noch ausreicht.

Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

Tipp 4 – Ortungsdienste deaktivieren

Die Ortung des Standorts per GPS verbraucht ebenfalls viel Strom. Lediglich für die Navigation oder ein Posting mit Ortsangaben bei Facebook & Co. ist diese Funktion notwendig. Über folgenden Weg lassen sich sämtliche Ortungsdienste deaktivieren: Einstellungen – Datenschutz – Ortungsdienste. Deaktiviert werden die Ortungsdienste durch Tippen auf den grünen Schieberegler.

Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

Welche Apps die Ortung verwenden, wird in der darunter liegenden Liste angezeigt. Hier können Sie einzelnen Apps die Nutzung verbieten. Effektiver ist es natürlich, wenn Sie die Ortungsdienste komplett deaktivieren.

Tipp 5 – Hintergrundaktualisierungen und Push deaktivieren

Wie der Name schon verrät, laufen Hintergrundaktualisierungen quasi automatisch. Dabei werden vor allem Inhalte von Apps aktuell gehalten – auch dann, wenn diese gerade gar nicht geöffnet sind. Das frisst jede Menge Strom!

Auch interessant: So schalten Sie die geheimen Funktionen beim iPhone frei

Zum Deaktivieren tippen Sie auf Einstellungen und im Anschluss auf Allgemein. Öffnen Sie nun den Bereich Hintergrundaktualisierungen. Sie haben hier die Möglichkeit, über den Schieberegler generell alle Hintergrundaktualisierungen zu deaktivieren oder darunter individuelle Einschränkungen vorzunehmen.

Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

TECHBOOK meint

„Wenn Sie alle Tipps beherzigen, erhöhen Sie Ihre Akkulaufzeit deutlich. Doch geht mit vielen Einstellungen auch der Nutzungskomfort verloren. Sie müssen selbst entscheiden, welche Einstellungen Sie nutzen – und welche nicht.“ – Philippe Fischer

Themen