Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Xiaomi, Apple, OnePlus

Achtung! Diese beliebten Smartphones geben die meiste Strahlung ab

Strahlendes Smartphone
Die Unterschiede in der Strahlungsmenge sind zwischen den verschiedenen Modellen teils gravierend.Foto: Getty Images

Welche Smartphones strahlen am meisten? Das Bundesamt für Strahlenschutz hat eine Liste herausgegeben, die zeigt: Viele beliebte Smartphone-Modelle von OnePlus, Xiaomi, Apple, Huawei und Sony haben einen verhältnismäßig hohen SAR-Wert.

Technische Geräte senden elektromagnetische Strahlung aus. Während man im Alltag den meisten Strahlungsquellen nicht dauerhaft ausgesetzt ist, sind Smartphones für viele ein ständiger Begleiter. Gerade weil ein großer Teil der Bevölkerung in so engem Kontakt zu Smartphones und der damit verbunden Strahlung steht, lohnt sich ein genauer Blick auf die Strahlungswerte aktueller Geräte, die für viele Nutzer inzwischen sogar ein Entscheidungskriterium beim Kauf sind.

Die Strahlung von Smartphones wird mit dem sogenannten SAR-Wert (Spezifische Absorptionsrate) angegeben. Sie zeigt, wie stark die Energie ist, die der Körper durch die elektromagnetische Strahlung aufnimmt – denn diese dringt wenige Millimeter in den menschlichen Körper ein. Sie wird in Watt pro Kilogramm angegeben und unterscheidet sich von Smartphone zu Smartphone. Sie finden den Wert für Ihr Gerät entweder auf dem Datenblatt des Herstellers oder der Homepage des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS).

Einen Richtwert für Handystrahlung gibt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor. Demnach liegt die zulässige Obergrenze bei einem Wert von 2,00 Watt/kg, sprich einem SAR-Wert von 2.

Welche Smartphones strahlen am meisten? – Aktualisierte Liste

Das Bundesamt für Strahlenschutz führt Buch über die Strahlungswerte von neuen Smartphones. Gemessen wird dabei die ausgehende Strahlung beim Telefonieren mit dem Handy am Ohr und am Körper. Ausschlaggebend für das Ranking in der folgenden Liste ist der Wert am Ohr, da beim Telefonieren der Strahlungswert besonders hoch ist und man sich das Handy dabei üblicherweise ans Ohr hält. In der Liste befinden sich die 15 Smartphones, die aktuell laut BfS die höchsten SAR-Werte am Ohr aufweisen. Neben den chinesischen Herstellern Xiaomi, Huawei und OnePlus, hat inzwischen auch der rumänische Hersteller Allview Smartphones in der Liste.

Auch interessant: iPhone-Vergleich – diese Modelle strahlen am stärksten

Die Liste der Smartphones mit dem höchsten SAR-Wert:

Hersteller/TypSAR-Wert (am Ohr)SAR-Wert (am Körper)
Allview - P7 Pro1,82
k.A.
Motorola - motorola edge
1,79
1,68
(Messabstand: 0,5 cm)
Xiaomi - Mi A1
1,750,76
(Messabstand: 0,5 cm)
Xiaomi - Mi A1 LTE Dual SIM (Model MDG2)
1,75
0,76
(Messabstand: 0,5 cm)
Wiko - JERRY3
1,61

1,15
(Messabstand: 0,5 cm)
Alcatel - Alcatel 1SE (5030F)
1,59

1,62
(Messabstand: 3,44 cm)
Alcatel - Alcatel IDOL 5 (6058X)
1,59
1,59
(Messabstand: 0,5 cm)
Allview - X4 Soul Lite
1,59
k.A.
ZTE - Axon 11 5G
1,59
k.A.
Xiaomi - Mi Max 3 (Model M1804E4A)
1,58
1,42
(Messabstand: 0,5 cm)
Alcatel - Alcatel A7 (5050Y)
1,57
1,45
(Messabstand: 0,5 cm)
Asus - ZenFone 6 (ZS630KL)
1,57
0,98
(Messabstand: 0,5 cm)
Xiaomi - Mi Mix 3 5G (Model M1810E5GG)1,56
1,56
(Messabstand: 0,5 cm)
OnePlus - OnePlus 6T
1,55
1,27
(Messabstand: 0,5 cm)
Alcatel - Alcatel 3L (2020) (5029D)
1,53
1,46
(Messabstand: 0,5 cm)

Welche Smartphones haben eine geringe Strahlung?

Parallel zur Liste der Smartphones mit der höchsten Strahlung gibt es natürlich auch die andere Seite der Skala: Die Smartphones, die besonders strahlungsarm sind. Hier fällt unter anderem Hersteller Samsung positiv auf, der als einziger der wirklich großen Hersteller auf der Liste vertreten ist  und das sogar gleich mehrfach.

Hersteller/TypSAR-Wert am OhrSAR-Wert am Körper
ZTE Blade V100,130,85
(Messabstand: 0,5 cm)
Wiko LENNY40,150,85
(Messabstand: 0,5 cm)
Samsung - Galaxy Note 80,171,29
(Messabstand: 0,5 cm)
TP-LINK - Neffos C9
0,170,86
(Messabstand: 0,5 cm)
ZTE - AXON ELITE
0,170,49
(Messabstand: 1,5 cm)
Wiko - UPULSE
0,181,18
(Messabstand: 0,5 cm)
Gigaset - Gigaset 1850,191,11
(Messabstand: 0,5 cm)
Samsung - Galaxy Note10+0,191,4
(Messabstand: 0,5 cm)
Wiko VIEW PRIME0,191,62
(Messabstand: 0,5 cm)
Archos Access 570,21,81
(Messabstand: 0,5 cm)
Samsung Galaxy Note 100,211,52
(Messabstand: 0,5 cm)
Samsung - Galaxy A80 0,221,43
(Messabstand: 0,5 cm)
LG - LG G7 ThinQ0,241,47
(Messabstand: 0,5 cm)
Samsung - Galaxy A80,241,25
(Messabstand: 0,5 cm)
Samsung - Galaxy S20 FE
0,2411,447
(Messabstand: 0,5 cm)

Ist Handystrahlung überhaupt gefährlich?

Bislang gibt es keine wirklich aufschlussreichen Erkenntnisse zu den Langzeitfolgen von Handystrahlung. Immer wieder tauchen Studien auf, die ein erhöhtes Krebsrisiko zeigen, andere wiederum wollen das widerlegen. Eine Expertengruppe der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) setzte sich 2011 in Lyon zusammen, um alle verfügbaren wissenschaftlichen Belege auszuwerten. Kurt Straif, Vorsitzender des Monografien-Programms der IARC, erklärte damals zu den Ergebnissen: „Es ist im Moment nicht eindeutig belegt, dass die Nutzung von Mobiltelefonen Krebs bei Menschen auslösen kann“. Trotzdem einigten sich die Fachleute darauf, Handystrahlung als „möglicherweise krebserregend“ einzustufen. Aus einzelnen Studien gäbe es Hinweise auf ein möglicherweise erhöhtes Hirntumorrisiko vor allem bei starken Handynutzern. Man wolle die Einschätzung allerdings in ein paar Jahren noch einmal überprüfen, wenn es neue Studienergebnisse gibt.

Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte zu einem Smartphone mit einem niedrigen SAR-Wert greifen.