Keine Kamera!

Dafür ist der schwarze Punkt über dem iPhone-Display

iPhone Sensors on Front Camera
Über dem Display liegt bei vielen Smartphones ein kleiner, schwarzer Punkt. Die Funktion kennt jedoch fast niemand.
Foto: TECHBOOK

Alle sehen sie, doch nicht alle kennen auch ihre Funktionen: Viele Smartphones, wie etwa das iPhone, haben auf der Vorderseite neben der Kamera noch weitere „Punkte“ verbaut. Doch wofür stehen diese eigentlich?

Iris-Scanner, Kamera, Mikrofon, Lautsprecher  – moderne Smartphones haben über dem Display allerlei praktische Technik eingebaut. TECHBOOK erklärt am Beispiel eines weißen iPhones, was hinter den schwarzen Punkten steckt.

Die Funktion des Smartphones im Detail

Foto: TECHBOOK

Der schwarze Punkt über dem oberen Lautsprecher ist der Sensor für Annäherung. Dieser sorgt dafür, dass Sie beim Telefonieren am Ohr nicht versehentlich einen Touch-Befehl auslösen. Sobald man sich beim Telefonat dem Sensor annähert, schaltet sich das iPhone-Display ab.

Helligkeitssensor beim weißen iPhone fast unsichtbar

Neben dem Annäherungssensor befindet sich ein weiterer Sensor, der die Umgebung scannt und so dem Display hilft, die richtige Helligkeit einzustellen. Bei starker Sonneneinstrahlung ist der Bildschirm dann automatisch heller als beim nächtlichen Spaziergang. Bei weißen iPhones ist der Helligkeitssensor kaum erkennbar – bei schwarzen iPhones erkennt man den Sensor hingegen besser.

Beim schwarzen iPhone deutlich erkennbar: Die zwei Sensoren für Annäherung (links) und Helligkeit (rechts) über dem Lautsprecher. Foto: TECHBOOK

Schwarzes Loch auf auf der Rückseite

Spannend ist auch ein kleines, schwarzes Loch auf der Rückseite vieler Smartphones. TECHBOOK hat die Bedeutung des Punkts neben der Kamera hier einmal erklärt. Außerdem lesen Sie bei uns zahlreiche iPhone-Ratgeber – etwa wie Sie zusätzlichen Speicherplatz schaffen oder wie Sie auf eine geheime Karte zugreifen, auf der Apple alle von Ihnen besuchten Orte speichert.