Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Release im Herbst

iPhones, die kein Update auf iOS 15 bekommen sollen

iPhones, die iOS 15 bekommen
Bei Updates kann niemand Apple etwas vormachen. Das Unternehmen ist für jahrelangen Software-Support bekannt.Foto: dpa picture alliance

Es ist kaum etwas über die kommende iOS-Version 15 bekannt. Doch bereits jetzt zeichnet sich ab, welche aktuell noch unterstützten iPhones das Update nicht mehr sehen könnten.

Für gewöhnlich kündigt Apple neue iOS-Versionen im Juni auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) an. Kurz darauf erfolgt die Bereitstellung der ersten Beta-Version für Entwickler. Die öffentliche Beta folgt ein paar Wochen später. Nach einer mehrmonatigen Testphase veröffentlicht Apple die fertige iOS-Version im Herbst. In der Vergangenheit erschien das Update zusammen mit den neuen iPhone-Modellen. 2020 stellte Apple iOS 14 bereits einen Monat vor den neuen iPhones vor. Ob iOS 15 zusammen mit der iPhone-13-Serie erscheint, ist daher unklar.

Alle Infos und Gerüchte zum iPhone 13 hat TECHBOOK für Sie zusammengefasst.

Liste der iPhones, die voraussichtlich iOS 15 bekommen

ModellUrsprüngliche iOS-VersionRelease-DatumSupport-Dauer
iPhone-13-SerieiOS 15Herbst 2021
iPhone 12 mini, 12, 12 Pro und 12 Pro MaxiOS 14.1 (iPhone 12, 12 Pro)
iOS 14.2 (iPhone 12 mini, 12 Pro Max)
23. Oktober 2020 (iPhone 12, 12 Pro)
13. November 2020 (iPhone 12 mini, 12 Pro Max)
4 Monate
iPhone SE (2. Generation)iOS 13.424. April 20209 Monate
iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro MaxiOS 1320. September 201916 Monate
iPhone Xr, Xs und Xs MaxiOS 1221. September 2018 (iPhone Xs, Xs Max)
26. Oktober 2018 (iPhone Xr)
28 Monate
iPhone XiOS 11.0.13. November 201738 Monate
iPhone 8 und 8 PlusiOS 1122. September 201740 Monate
iPhone 7 und 7 PlusiOS 10.0.116. September 201652 Monate

Apple ist für langjährigen Software-Support bekannt, iPhones erhalten etwa vier bis fünf Jahre lang iOS-Updates. Neuere iPhone-Modelle bekommen ohnehin das Update auf iOS 15, interessanter ist jedoch der Fall des iPhone 7 und 7 Plus. Die Modelle sind im September 2016 mit iOS 10.0.1 auf den Markt gekommen. Im September 2021 erreichen sie daher die Fünf-Jahre-Marke. Dennoch ist es relativ wahrscheinlich, dass sie noch das Update auf iOS 15 sehen werden. Schließlich haben die beiden Vorgänger iPhone 6s und iPhone 6 auch etwa fünf Jahre lang Updates bekommen. Das noch ältere iPhone 5s kam sogar auf fast sechs Jahre.

Liste der iPhones, die iOS 15 wahrscheinlich nicht bekommen

ModellUrsprüngliche iOS-VersionRelease-DatumSupport-Dauer
iPhone SE (1. Generation)iOS 9.331. März 201658 Monate
iPhone 6s und 6s PlusiOS 9.0.125. September 201564 Monate

Mit dem Update auf iOS 14 hat das iPhone 6s von 2015 bereits mehr als fünf Jahre lang Software-Support bekommen. Das ist beachtlich, denn der Vorgänger iPhone 6 hat nur iOS 12 gesehen. Auch das originale iPhone SE kratzt mittlerweile an der Fünf-Jahre-Marke. Das iPhone 6s ist mit iOS 9.0.1 gestartet, das iPhone SE (1. Generation) mit iOS 9.3. In beiden ist der Apple-A9-Chip zu finden. Damit sind es die Wackelkandidaten, was das Update auf iOS 15 angeht.

Es besteht jedoch noch Hoffnung, schließlich entscheidet Apple individuell, welches iPhone noch in der Lage ist, mit einem neuen iOS-Update umgehen zu können. iOS 14 läuft selbst auf der bald fünf Jahre alten iPhone-6s-Hardware noch hervorragend. Wenn alles rund läuft, steht dem Update nichts im Wege, wie Apple mit dem iPhone 5s bewiesen hat. Das Gerät hat ganze fünf Jahre und elf Monate iOS-Updates bekommen – länger als jedes andere iPhone.

Themen