Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Auf der WWDC 2021

iOS 15 enthüllt! Alle Infos zu Apples neuem Betriebssystem

Apple verrät Details zu iOS 15 auf der WWDC 2021
Apple verrät auf der WWDC 2021 erste Details zu iOS 15Foto: Screenshot: TECHBOOK via Apple.com

Offiziell stellt Apple iOS 15 und iPadOS 15 erst im September zusammen mit den neuen iPhones vor. Allerdings hat der Hersteller auf der WWDC 2021 bereits erste Einblicke in die neue Software gegeben. TECHBOOK fasst die Neuigkeiten zusammen.

Jede neue Betriebssystem-Version von Apple verspricht auch einige neue Funktionen. Da der Hersteller iOS 15 und iPadOS 15 auch an ältere iPhones und iPads ausliefert, gibt es gleichzeitig eine große Nutzerschaft, die gespannt auf neue Infos wartet. Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2021 hat Apple die Chance genutzt und erste Einblicke in die kommende neue Betriebssystem-Version gegeben. Mit dabei: neue Siri-Stimmen, neue Widgets fürs iPad und mehr Optionen für fokussiertes Arbeiten.

Notification Summary in iOS 15

Um die über den Tag zahlreich eingehenden Benachrichtigungen künftig besser sortieren zu können, führt Apple die sogenannten „Notification Summary“ ein. Nachrichten werden hierbei in Kategorien eingeteilt. Nutzer*innen können sich beispielsweise nur Benachrichtigungen von Freunden, Kollegen oder zur Arbeit gehörende News anzeigen lassen. Hiervon verspricht Apple sich nicht nur ein fokussierteres Arbeiten, sondern auch eine bessere Aufteilung in private und berufliche Zeiten.

In iOS 15 lassen sich auch verschiedene Status, wie etwa „Bitte nicht stören“ einstellen, die systemweit kommuniziert werden. So müssen Nutzer*innen sie nicht in jedem Programm separat einstellen. Apple nennt die Funktion „Apple Focus“.

Foto-Suche kommt zu Spotlight

Spotlight ist der zentrale Ort, um Dinge auf dem iPhone oder iPad zu suchen. In iOS 15 ergänzt Apple Spotlight um eine erweiterte Foto-Suche. Außerdem führt der Hersteller eine Erinnerungs-Funktion ein, die Bilder bestimmter Ereignisse in einer hübschen Übersicht zusammenfasst. Ein ähnliches Feature gibt es bereits bei Google Fotos. Wie bei Google können auch Apple-Nutzer*innen ihre Slideshows bearbeiten, um Fotos ergänzen und Musik unterlegen.

iOS 15 bringt Update für Wallet und Maps

iOS 15 wird digitaler. Passend dazu sind in Wallet einige neue Funktionen integriert. Dazu gehören beispielsweise weitere Schlüsselkarten für Autos, die es erlauben, die Autotür digital zu entsperren, ohne das iPhone aus der Tasche holen zu müssen. Ein bekannter Partner ist dabei BMW. Auch Zutrittskarten, beispielsweise für die Disney-Parks, Mitarbeiter-Ausweise oder Hotelschlüssel sowie Personalausweise und Führerscheine lassen sich künftig in Wallet hinterlegen.

Apple Maps soll künftig noch mehr Informationen anzeigen. Dazu gehören unter anderem, Fahrspuren, Buslinien, Abfahrten, Zebrastreifen und Gehwege. Im Bereich des ÖPNV kommen neue Haltestellen-Anzeigen und Infos zu Bus- und Bahnlinien hinzu. Der Kartendienst erhält außerdem einen neuen Dunkel-Modus mit beleuchteten Gebäuden, mehr Details in der 3D-Ansicht und mehr. Das neue Apple Maps wird zunächst jedoch nicht in Deutschland verfügbar sein. Länder wie Portugal, Italien und Australien bekommen die neuen Funktionen vor uns.

Verlorene AirPods Pro und Max leichter finden

Das Prinzip der AirTags weitet Apple in iOS 15 auf die AirPods Pro und AirPods Max aus. Über das Finde-Netzwerk können Besitzer*innen ihre verlegten Kopfhörer leichter finden. Die Kopfhörer senden ein Signal, das von anderen iPhones in der Umgebung empfangen wird. So lässt sich der Ort eingrenzen, wo sich die AirPods befinden. Nutzer*innen können auch ein akustisches Signal aktivieren, das ertönt, sobald sie sich zu weit von den AirPods Pro und Max entfernen.

Lesen Sie auch: Alle Infos zum kommenden iPhone 13

Neuerungen in iPadOS 15

Bei iPadOS 15 stehen vor allem die neuen Widgets im Fokus. Noch mehr Auswahl als bisher soll für besser sortierte Homescreens und mehr Produktivität sorgen. Neu ist beispielsweise ein Widget für Apple TV oder ein Foto-Widget, das es erlaubt, Bilder noch größer anzuzeigen. Auch die bereits von iOS bekannte App Library bringt Apple zu iPadOS 15.

Mithilfe eines Multitasking-Menüs sollen Nutzer*innen mit iPadOS 15 noch einfacher als bisher in den Split-View-Modus wechseln können. Bisher waren dafür Gesten notwendig, mit denen viele aber nicht zurecht kamen. Neue Fenster lassen sich nun öffnen, ohne den Split-View-Modus zu verlassen. Außerdem gibt es ein sogenanntes „Shelf“, zu deutsch Regal, auf dem sich verschiedene Fenster für den Split-View-Modus ablegen lassen. Insgesamt hat Apple auch den Mehrbenutzer-Modus erweitert und bringt die Übersetzungs-App „Translate“ auf das iPad.

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Themen