Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Warnung

Vorsicht vor der neuen Abzocke mit Geschenke-SMS 

Betrugs-SMS
Schon wieder eine neue Betrugsmasche, die sich per SMS verbreitet. Diesmal lockt sie mit GeschenkenFoto: Getty Images

Der Betrug per SMS hat in den vergangenen Monaten stark zugenommen. Nun gibt es wieder eine neue Masche, die mit angeblichen Geschenken lockt.

Vielen ist die Masche mit den angeblichen Paketankündigungen per SMS sicher noch im Gedächtnis. Mit dieser Art von Nachrichten versuchten Betrüger über Wochen, an die Daten von Nutzern zu gelangen. Nun haben sie sich etwas Neues einfallen lassen. Erneut per SMS locken sie mit angeblichen Geschenken. Was steckt hinter der Betrugsmasche?

Geschenke-SMS leicht als Betrug zu enttarnen

Erst einmal gibt es auch etwas Positives. Der neue SMS-Spam lässt sich nämlich ziemlich leicht als Betrug erkennen, da er in sehr schlechtem Deutsch verfasst ist und die Formulierung beinahe etwas wirr wirkt. Nur wenige Empfänger werden sich hier direkt angesprochen fühlen. Die Nachricht lautet wie folgt:

Betrug mit Geschenke-SMS
SMS lockt mit einem angeblichen GeschenkFoto: TECHBOOK

Ein gekauftes Geschenk liegt zur Abholung bereit. Wer hier nicht stutzig wird, dem fällt spätestens der Link auf, der auf DuckDNS verweist. Hierbei handelt es sich um einen Dynamic-DNS-Dienst, mit dem sich kostenlos diverse eigene Domains erstellen lassen. Die Betrüger können also mit wenig Aufwand und ohne Kosten Webseiten einrichten, die Nutzer täuschen sollen. Hier fragen sie dann zumeist persönliche Daten wie etwa E-Mail-Adressen, Telefonnummern oder das Geburtsdatum ab. Später werden diese Datensätze dann verkauft oder für weitere Betrugsmaschen genutzt.

Unklar ist vielen zumeist, wie die Absender der Nachrichten, in dem Fall der Geschenke-SMS, überhaupt an die eigene Telefonnummer gekommen sind. Auch hier sind es oftmals Datensätze, die irgendwann gehackt und verkauft wurden.

Lesen Sie auch: Bekommen Sie auch diese seltsamen Paketbenachrichtigungen per SMS?

Was kann man gegen diese Betrugs-SMS tun?

Sind die betrügerischen Nachrichten so stümperhaft wie die Geschenke-SMS verfasst, läuft man selten Gefahr, auf den Link zu klicken. Nerven tun sie dennoch, zumal Betrugs-SMS wie diese meist immer wieder auf dem Smartphone landen. Da hilft es meist auch nicht, die Nummer des Absenders zu sperren, da diese ihre Nachrichten in der Regel über immer wieder wechselnde Handynummern in Umlauf bringen.

Dennoch raten wir dazu, die Geschenke-SMS oder andere Nachrichten dieser Art als Spam zu markieren und den Absender zu sperren. Klicken Sie auf keinen Fall auf Links, deren Absender und Ziel sie nicht ganz genau kennen. Über sie kann im Ernstfall sogar schädliche Software aufs Handy geladen werden. Warnen Sie gegebenenfalls auch Freunde und Familie vor der aktuellen Masche, damit niemand darauf hereinfällt.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für