Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Sturztest

Was passiert, wenn man das iPhone SE 3 auf den Boden fallen lässt

iPhone SE 3 Sturz
Wie schneidet das iPhone SE 3 im Sturztest ab?Foto: Getty Images

Gerade erst brachte Apple das iPhone SE 3 auf den Markt. Es verzichtet auf einen entscheidenden Bruchschutz vom iPhone 13. Wie schlägt es sich also im Falltest?

Apple-Geräte sind eigentlich für ihre sehr gute Verarbeitung und Premium-Materialien bekannt. Das gerade erst erschienene iPhone SE 3 kostet 519 Euro und besteht zum großen Teil aus gehärtetem Glas. Im Vergleich zu den im Herbst vorgestellten Flaggschiffen, der iPhone-13-Reihe, verzichtet Apple bei der Vorderseite des SE 3 auf das neuere und bessere Glas namens „Ceramic Shield“. Diese Technologie kommt seit dem iPhone 12 zum Einsatz und soll noch robuster als das bis dahin bekannte Gorilla Glass sein.

Beim iPhone SE 3 kommt zwar kein Gorilla Glass zum Einsatz, Apple spricht aber trotzdem vom härtesten aller Smartphones. Das US-Unternehmen „Allstate Protection Plans“ testete dies nun. Sie ließen die Testmodelle auf das Display, die Rückseite und die Seite fallen. Jedes Mal aus einer Höhe von rund 1,83 Meter.

iPhone SE 3 überzeugt beim Sturz auf das Display

Der Sturz auf das Display war besonders interessant. Schließlich verzichtet Apple beim iPhone SE 3 auf der Vorderseite auf das Ceramic Shield und setzt stattdessen ein anderes, sehr hartes Glas ein. Trotz des fehlenden vermeintlich besseren Glases schneidet das SE 3 genauso gut ab wie iPhone 12 und 13. Bei allen Modellen gab es nur kleinere Kratzer und keinerlei Displaybruch.

Rückseite hält Sturz nicht stand

Obwohl auf der Rückseite genau wie beim iPhone 13 kein Ceramic Shield zum Einsatz kommt, schneidet das iPhone SE 3 hier schlechter ab. Bereits beim ersten Sturz auf die Glas-Rückseite kam es zum Bruch. „Allstate Protection Plans“ erklärt das mit dem Aufbau des SE-Modells. Dieses sieht aus wie das iPhone 8 und hat dementsprechend nicht die flachen Aluminium-Seiten der 13er-Reihe. Das soll sich negativ auf die Stabilität der Rückseite auswirken.

Seiten selbst sind stabil

Auch wenn die Seiten vermeintlich für eine geringere Robustheit der Rückseite sorgen, sind sie selbst recht stabil, wie der Sturztest zeigt. Die abgerundeten Seiten des iPhone SE 3 stehen den flachen Seiten des iPhone 13 in nichts nach und überleben den Sturz mit leichten Kratzern.

Auch interessant: Was passiert, wenn man ein iPhone 13 auf den Boden fallen lässt?

Fazit: iPhone SE 3 überrascht beim Sturztest

Offenbar hat Apple beim iPhone SE 3 nicht zu viel versprochen und das Glas ist wirklich extrem hart. Die einzige Schwachstelle scheint in der alten Bauweise zu liegen. Alles in allem ein überraschend positives Ergebnis.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für