Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

iOS 15 kommt heute

Warum bekommt iOS 14 jetzt noch ein Update?

iOS 14.8 steht zum Download bereit
Das Update auf iOS 14.8 ist ab sofort verfügbarFoto: TECHBOOK

Heute stellt Apple die fertige Version von iOS 15 auf dem September-Event vor. Doch kurz davor hat das Unternehmen noch ein Update für iOS 14 bereitgestellt, das wichtige Sicherheitspatches enthält.

iOS 14.8 ist in vielerlei Hinsicht ein ungewöhnliches Update. Nicht nur ist es das erste in der Geschichte, das die Versionsnummer „8“ trägt. Es ist auch ohne eine vorherige Beta-Version erschienen – und das nur einen Tag vor Veröffentlichung des Nachfolgers iOS 15. Es gibt jedoch einen guten Grund, warum Apple das Update noch schnell bereitgestellt hat – eine gravierende Sicherheitslücke.

iOS 14.8 schützt gegen Pegasus-Spyware

Das Update schützt Nutzer gegen eine sogenannte „Zero-Click“-Schwachstelle, mit der sich die Pegasus-Spyware auf Endgeräten installiert. Zero-Click bedeutet, dass Nutzer nichts tun müssen, damit das passiert. Sicherheitslücken dieser Art sind deshalb besonders gefährlich. Noch dazu ist Pegasus in der Lage, Passwörter und Anmeldedaten zu stehlen und auf die Kamera und Mikrofone zuzugreifen. Gefunden wurde die Schwachstelle von Citizen Lab, einem Forschungslabor der University of Toronto. Pegasus wird laut Citizen Lab von Regierungen eingesetzt, um etwa Journalisten auszuspionieren.

In dem Support-Dokument, das Apple für iOS 14.8 angelegt hat, schreibt das Unternehmen, der Fehler betreffe das CoreGraphics-System. Der Fehler führt dazu, dass böswillig erzeugte PDF-Dokumente beliebigen Code auf dem Endgerät ausführen können. Apple hat das Problem mit einer „verbesserten Eingabe-Validierung“ gelöst.

Außerdem fixt iOS 14.8 eine weitere Sicherheitslücke in Apples WebKit. Diese erlaubt ebenfalls die Ausführung von beliebigem Code auf dem Endgerät, allerdings ausgehend von Webinhalten. Apple ist zumindest ein Fall bekannt, in dem diese Lücke potenziell aktiv ausgenutzt wurde. Das Unternehmen hat sie nun mit einem „verbesserten Speicher-Management“ geschlossen.

Lesen Sie auch: iOS 15 bald verfügbar – die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Nicht auf iOS 15 warten

Dass Apple iOS 14.8 so kurz vor iOS 15 bereitstellt, zeigt, wie dringend das Update ist. Nutzer sollten es also umgehend installieren und nicht auf iOS 15 warten. Das Update steht bereit für iPhone 6s und neuer, iPad Air 2 und neuer, iPad mini 4 und neuer, sowie iPod touch (7. Generation).

Die Sicherheitspatches sind übrigens nicht nur in iOS 14.8 und iPadOS 14.8 enthalten, sondern auch in watchOS 7.6.2 und macOS Big Sur 11.6.

Quellen

Themen