Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Langlebigkeit erhöhen

5 Tipps, mit denen Sie den Smartphone-Akku richtig aufladen

Handy auf Ladestation
Ob per Kabel oder kabellos – beim Laden des Handy-Akkus sollten einige Regeln beachtet werdenFoto: Getty Images

Angestöpselt und fertig? Falsch, denn beim Laden des Smartphones kann man einiges falsch machen. Im schlimmsten Fall sorgen die Fehler dafür, dass der Akku schneller altert und sich abnutzt.

Oftmals ist es die schwindende Kapazität des Akkus, die dazu führt, das Smartphones ausgetauscht werden. Doch es gibt einiges, was man beim Aufladen tun kann, um eine vorzeitige Alterung des Handy-Akkus zu verhindern. Diese fünf Tipps sollten Sie beherzigen, wenn Sie Ihr Smartphone aufladen.

1. Smartphone nicht ganz ent- oder aufladen

Schonen Sie Ihren Smartphone-Akku, indem Sie ihn nicht ständig völlig entladen und anschließend wieder voll aufladen. Ideal ist es für den Akku, wenn er sich dauerhaft zwischen 30 und 70 Prozent bewegt. Die meisten Akkus, die in aktuellen Smartphones verbaut sind, bringen bereits eine Funktion mit, die automatisch dafür sorgt. Hierbei wird der Akku über Nacht nur bis zu einem bestimmten Punkt, etwa 80 Prozent Ladung, geladen. Die übrigen 20 Prozent zieht der Akku erst am Morgen, kurz bevor Nutzer das Smartphone in der Regel vom Netz nehmen.

2. Erst nach der Hälfte nachladen

Wenn der Akku geladen ist, aber mittlerweile schon wieder etwas belastet wurde, sollte man nicht sofort nachladen. Solange der Akku bei mehr als der Hälfte steht, gilt: Erst einmal weiter Akkuleistung nutzen, bevor das Smartphone wieder an die Steckdose kommt.

3. Smartphone Aufladen bei Raumtemperatur

Ist die Temperatur im Raum zu hoch oder zu niedrig, kann das den Ladezyklus des Handys beeinflussen. Deshalb sollte man sein Smartphone vor allem bei Raumtemperatur aufladen. Gefährlich wird es für den Akku bei Temperaturen von mehr als 40 und weniger als -10 Grad Celsius. Was Kälte mit einem Smartphone macht, können Sie hier nachlesen:

So gefährlich ist Kälte für unsere Smartphones

4. Ladegerät nicht permanent nutzen

Wenn der Smartphone-Akku voll aufgeladen ist, sollten Sie das Ladegerät vom Strom nehmen. Bleibt das Smartphone bei voller Batterie noch zu lange am Netz, kann das den Akku belasten. Und es wird teuer, den ein Ladegerät zieht auch dann Strom, wenn der Akku eigentlich schon aufgeladen ist.

Lesen Sie auch: Ziehen Sie das Ladegerät immer aus der Steckdose!

5. Akku kühl lagern

Sollte das Smartphone eine Weile nicht mehr genutzt werden, ist es besser, wenn der Akku – sofern möglich – aus dem Handy entfernt und gelagert wird. Dadurch verhindert man eine mögliche Tiefenentladung, die dem Akku schadet. Achtung: den herausgenommenen Akku unbedingt in einer kühlen Umgebung lagern. Der Tipp gilt eigentlich nur noch für ältere Smartphones, da bei neueren Modellen der Akku zumeist fest verbaut ist.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für