Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Hilfe gegen Betrüger

Das können Sie tun, wenn Ihr Ebay-Account gehackt wurde

Ebay-Account gehackt
Ein gehackter Ebay-Account kann teuer werdenFoto: Getty Images

Wenn Betrüger Ihr Konto bei Ebay gehackt haben, können sie Ihr Konto plündern. Was Sie in einem solchen Fall tun sollten, erklärt Ihnen TECHBOOK.

Wenn Betrüger Ihren Ebay-Account gehackt haben, kann es ganz schön teuer werden, da sie Zugriff auf Ihre Daten und Ihr Geld bekommen. Viele nutzen auf der Auktionsplattform den Bezahldienst Paypal. Das hat viele Vorteile, die aber auch von Hackern über Ihren Account genutzt werden können.

Wurde mein Ebay-Account gehackt?

Bevor Sie zu diesen Maßnahmen greifen, sollten Sie jedoch ausschließen, dass etwa ein Familienmitglied Ihr Konto verwendet hat. Sollten Nutzer danach immer noch das Gefühl haben, dass jemand Fremdes auf den Account des Auktionshauses zugreift, dann sollten sie unbedingt handeln. Wenn jemand Artikel über Ihr eBay-Konto gekauft oder verkauft hat, melden Sie diesen Kontodiebstahl“, rät das Online-Auktionshaus

In vier Schritten das Ebay-Konto zurückbekommen

1. Mit dem Konto einloggen

Melden Sie sich zunächst mit Ihren Konto-Daten an. Sollte dies bereits nicht mehr möglich sein, wenden Sie sich umgehend an Ebay. Hier können Sie Kontakt mit dem Auktionshaus aufnehmen, damit Ihr Konto gesperrt werden kann und Betrüger es nicht länger missbrauchen können.

2. Ebay-Account sichern

Können Sie sich nach wie vor anmelden, fordern Sie unbedingt ein neues Passwort bei Ebay an. Um die Identität des Nutzers zu bestätigen, müssen Sie einige Sicherheitsfragen beantworten. Deren Antworten sollten nur Sie kennen und die Fragen sollten Sie regelmäßig bei Ebay verändern. Überprüfen Sie ebenso, ob die hinterlegten Kontaktdaten noch stimmen.

Auch interessant: Was Sie auf Ebay Kleinanzeigen nicht verkaufen dürfen

3. Passwort des E-Mail-Kontos ändern

Hacker erbeuten oft ganze Datensätze auf einen Schlag. Es könnte daher sein, dass sie nicht nur Ihr Ebay-, sondern auch noch andere Passwörter haben. Daher sollten Sie schnellstmöglich auch das Passwort Ihres E-Mail-Kontos ändern. Der Grund: Hat ein Betrüger Zugriff auf Ihren Mail-Account, kann dieser eventuell ebenso auf Ihr Ebay-Konto zugreifen. „Zu einer unberechtigten Übernahme von Ebay-Mitgliedskonten kann es zum Beispiel kommen, wenn Mitglieder sehr einfache oder kurze Passwörter wählen. Besonders an einem fremden Computer, etwa in einem Internet-Café, ist es notwendig, die Funktion ‚ausloggen‘ zu nutzen. Wir weisen unsere Mitglieder außerdem darauf hin, so genannte Spoof bzw. Phishing Mails zu ignorieren“, so Ebay. Für Ihr E-Mail-Konto und Ihren Ebay-Account sollten Sie immer unterschiedliche Passwörter benutzen.

4. Identität schützen

Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Daten nicht auf gefälschten Internetseiten oder durch eine Antwort auf eine gefälschte Mail bereitzustellen. Die oft täuschend echt aussehenden Fakes gibt es nicht nur im Ebay-Design, sondern auch im Look von Amazon oder Paypal.

Sobald Ebay Identitätsmissbrauch oder eine andere Form des Missbrauchs glaubhaft angezeigt werde, würde das Unternehmen Betroffene unterstützen. „Gleichzeitig sollte ein Betroffener auch Anzeige bei der Polizeibehörde erstatten“, erläutert ein Sprecher von Ebay.