Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gewusst?

Der wahre Grund, warum Apple diese Sticker zum iPhone legt

Apple Sticker
Haben Sie auch noch Apple-Sticker zu Hause?Foto: TECHBOOK

iPhones, iPads und MacBooks enthalten immer noch Apple-Sticker. Auch zu Geschenk-Karten gibt es die mitunter farbenfrohen Logo-Design dazu. Doch warum eigentlich?

Die Apple-Sticker in Form des Logos liegen den Produkten des Unternehmens schon seit rund zwei Jahrzehnten bei. Um zu verstehen, warum Apple seinen iPhones, iPads und Co. Sticker beilegt, muss man also einen kleinen Blick in die Vergangenheit werfen.

Apple war mal der Underdog

Apple und seine Produkte haben bei Nutzern immer noch das Image cool zu sein. Vor allem im Vergleich zu Android-Geräten hört man das immer wieder von iPhone-Fans. Bevor Apple aber in den 2000er-Jahren „cool“ wurde, waren die Produkte der nicht ganz so geheime Geheimtipp. In den 1980er-Jahren, lange vor iPhone, iPad und Co., zählte Apple nicht zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Vielmehr stand das Unternehmen mit seinem Heimcomputer „Macintosh“ im Schatten von IBM. Apple war der Underdog, mit einer kleinen, aber dafür umso treueren Fanbase. Es existieren Gerüchte, dass sich Apple-Fans in den 90er-Jahren, als Apple kurz vor der Insolvenz stand, extra in Läden aufhielten, um anderen Kunden speziell den Mac zu empfehlen.

ANZEIGE
TINT Smart Socket Tower
Smart Socket Tower -22% reduziert
Dauerhafte Stromversorgung für deine Outdoor-Beleuchtung oder Gartengeräte
ZUM PRODUKT | ALDI ONLINESHOP

Apple-Sticker sind das perfekte Marketing-Instrument

Im Jahr 1990 startete Apple sein Sticker-Programm und legt sie seit nunmehr über 20 Jahren den Produkten bei. Während man mittlerweile durch mobile Endgeräte jedem zeigen kann, welche Marke man unterstützt, ging das damals noch nicht. Da waren Sticker die perfekte Idee. Wer sie hatte, besaß in der Regel ein Apple-Produkt und konnte, bspw. auf dem Auto angebracht, jedem zeigen, dass er Teil der Apple-Fanbase ist.

Bessere Werbung als Mund-zu-Mund-Propaganda oder das freiwillige Anbringen eines Markensymbols auf seinen Sachen gab es damals kaum. Wenn jemand bereit ist, den Apfel auf seinem Auto oder einer Tasche anzubringen, dann muss er ja von der Marke überzeugt sein. In einer Zeit ohne Internetbewertungen bzw. Nutzerreviews war das ein großer Vorteil.

Auch interessant: Ehemalige Apple-Mitarbeiterin verrät 3 geheime iPhone-Tricks

Als Apple ab Mitte der 2000er-Jahre mit den Einführungen von iPod, MacBook und iPhone zu einem Tech-Giganten und einer der coolsten Marken der Welt aufstieg, änderte sich auch der Zweck der Sticker. Statt damit zu zeigen, dass man Teil einer kleinen Gruppe von Tech-Fans ist, wurden die Sticker zum coolen Accessoire. Apple-Sticker bescherten dem Unternehmen kostenlose Werbung auf der ganzen Welt und tun das noch bis heute.

Kultige Sticker für Gift Card neu aufgelegt

Inzwischen genießen die Sticker mit dem Apple-Logo fast schon Kultstatus, was wohl auch ein Grund dafür ist, dass das Unternehmen an ihnen festhält. Seit Ende Juni ersetzt die Apple Gift Card auch hierzulande die bisherigen Gutscheinkarten für iTunes und den App Store. Die Karten gibt es in fünf farbenfrohen Designs – und mit verstecktem Logo-Sticker. Zieht man das Papier mit dem Code aus der Verpackung, befindet sich auf der Rückseite ein Sticker mit dem Design, das auch außen zu sehen ist. In den USA gibt es die Gift Cards mit Aufkleber bereits seit zwei Jahren. Bei uns sind sie momentan allerdings nur online erhältlich und auch die Designs scheinen leicht von den US-amerikanischen Stickern abzuweichen.

Screenshot Apple Sticker bunte Logos
Wunderbar bunt – die neuen Apple Sticker.Foto: Screenshot TECHBOOK via Apple

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für