Xbox, Playstation, Switch

Welche Konsole sollte ich kaufen?

Sonys Playstation 4 und Microsofts Xbox One sind ärgste Konkurrenten auf dem Konsolenmarkt.
Foto: fp

Playstation 4? Xbox One? Oder doch die neue Nintendo Switch? Wer zocken möchte, hat viele Konsolen zur Auswahl. Wir zeigen, welche sich für wen eignet.

Nintendo Switch hat sich in den ersten Tagen mehr als 330.000 Mal verkauft. Doch die neue Spielekonsole ist nur eine von mehreren Möglichkeiten. Wer sich heute eine neue Konsole kaufen möchte, hat eine breite Auswahl zur Verfügung. TECHBOOK liefert einen Überblick und sagt, welches Gerät sich für wen lohnt.

Top-Artikel zum Thema
wertvolle-computerspiele

Nintendo Switch

Sie ist ganz frisch auf dem Markt und zumindest von den Verkaufszahlen bereits ein großer Erfolg: Nintendos neue Konsole ist sowohl Wohnzimmer-Spielstation als auch Handheld-Gerät, mit dem man unterwegs zocken kann.

Mit „Legend of Zelda: Breath of the Wild“ ist direkt ein Top-Titel auf dem Markt – bislang allerdings der einzige. Im Verlauf des Jahres werden viele bekannte Nintendo-Figuren ihren Weg auf die Switch finden, unter anderem gibt es eine Neuauflage von „Mario Kart“ und gegen Ende des Jahres das neue „Super Mario“-Abenteuer.

Typisch für Nintendo-Konsolen: Es gibt eine breite Auswahl an Partyspielen und etliche Games, die sich vor allem für Kinder eignen.

Preis: 329 Euro. Um die Konsole nutzen zu können, kommen allerdings weitere Kosten auf den Nutzer zu, zum Beispiel für Spiele, Controller

Lohnt sich für: Familien, Kinder, Zelda-Fans und alle, die unbedingt das Neueste besitzen wollen.

Playstation 4

Sonys Playstation 4 ist derzeit die beliebteste Konsole auf dem Markt – zurecht! Die PS4 hat ein großes Repertoire an super Spielen, darunter Exklusivtitel wie „Uncharted 4“, „The Last Guardian“ oder das neue „Horizon: Zero Dawn“.

Die Grafik der PS4 ist auch nach dreieinhalb Jahren auf dem Markt noch immer top, mittlerweile gibt es in den meisten Elektromärkten gute Bundle-Angebote, viele davon mit der neueren Slim-Variante der Konsole.

Wer einen 4K-Fernseher hat, kann sich außerdem überlegen, ob es nicht die PS4 Pro sein soll. Das neue Modell ist zwar etwas teurer, bietet aber mehr Leistung und insbesondere bessere Grafik. Für den Normalnutzer reicht jedoch die herkömmliche Playstation 4, die noch immer alles bietet, was eine Spielekonsole bieten sollte.

Preis: Die normale PS4 gibt es seit dem Start von Nintendo Switch teilweise schon für relativ günstige 200 Euro. Modelle mit größerer Festplatte liegen bei 250 Euro. Die PS4 Pro kostet hingegen 399 Euro. Für Bundles, bei denen es gleich ein Spiel mit dabei gibt, gehen Sie am besten in den nächsten Elektromarkt.

Lohnt sich für: Jeden! Die Playstation 4 ist der perfekte Allrounder, bietet gute Grafik, eine Auswahl toller Spiele und ist mittlerweile sogar recht günstig.

Xbox

Microsofts Xbox One ist Sonys ärgster Konkurrent auf dem Konsolenmarkt – und musste sich lange Zeit der PS4 geschlagen geben. Der Grund: Die Xbox One war anfangs teurer, die Auflösung allerdings schlechter und es gab nur wenig Exklusivtitel. Die Folge: Die PS4 hängte die Xbox One im Handel ab.

Mittlerweile startet die Xbox One allerdings eine zweite Attacke auf den Markt: Die neue Auflage der Konsole unter dem Namen Xbox One S ist technisch weiterentwickelt, lässt den Nutzer unter anderem Filme in 4K anschauen. Außerdem steht die Xbox One: Project Scorpio in den Startlöchern. Die neue, bessere Xbox One soll noch dieses Jahr in den Handel kommen – und wird dann vermutlich ein Pendant zur PS4 Pro sein.

Immer tolle Gaming-Themen im Postfach: Der TECHBOOK-Newsletter. Jetzt anmelden!

Wer sich bis dahin nicht gedulden kann, kann natürlich schon jetzt zur Xbox One greifen. Das lohnt sich vor allem für Leute, die noch einige ältere Xbox-Spiele der 360-Konsole zu Hause haben. Im Gegensatz zur Playstation 4 ist die Xbox One nämlich abwärtskompatibel. Ansonsten deckt sich die Spiele-Auswahl für die Xbox One nahezu komplett mit der PS4 – von einigen Exklusivtiteln wie der „Halo“-Reihe einmal abgesehen.

Preis: Die normale Xbox One gibt es derzeit für rund 270 Euro. Die Xbox One S für knapp 300. Sowohl online als auch in den Elektromärkten gibt es jedoch meist Bundles, mit denen man gleich ein Spiel dazu erhält. Wie viel die für Ende des Jahres angekündigte Xbox One: Project Scorpio kosten wird, steht noch nicht fest.

Lohnt sich für: Alle, die noch eine Sammlung an Xbox-360-Spielen besitzen oder sich partout nicht an den PS4-Controller gewöhnen wollen. Wer noch warten kann, sollte sich jedoch bis zur Veröffentlichung der Xbox One: Project Scorpio gedulden.