Überraschungs-Comeback auf der CES

Der Game Boy kommt 2018 zurück!

Junge und Mädchen sitzen mit Game Boy auf einer Bank
Der Game Boy ist nach der PlayStation2 und dem Nintendo DS die meistverkaufte Konsole der Welt.
Foto: Getty Images

Ein unerwarteter Gast auf der CES: Die US-Firma Hyperkin stellt eine Neuauflage des Game Boy namens Ultra Game Boy vor, die alle alten Spiele abspielen kann.

Retro-Gaming-Fans aufgepasst: Nach der Neuauflage von NES und SNES als „Classic Mini Editions” kommt nun auch der Game Boy in einer aktualisierten Version auf den Markt. Aktuell hört die neue Handheld-Konsole noch auf den Arbeitstitel „Ultra Game Boy” und wird nicht von Nintendo selbst, sondern der US-Firma Hyperkin auf den Markt gebracht, die Zubehör für neue und alte Konsolen herstellt.

Premiere auf der CES

Wie die erste Präsentation des Gadgets auf der CES in Las Vegas zeigte, hat das Remake des Game Boy im Vergleich zum Original einige Updates verpasst bekommen. So ist das Gehäuse nun nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus leichtem Aluminium, das Kratzern besser standhält. Damit man auch ohne Anstecklicht im Dunkeln spielen kann, verfügt der “Ultra Game Boy” über eine eingebaute Displaybeleuchtung. Wer dem Original treu bleiben will, kann diese jedoch auch ausschalten. Wie Gizmodo berichtet, verfügt das Gerät über einen eingebauten Akku, der via USB-C-Kabel geladen wird und bis zu sechs Stunden Spielspaß verspricht. Die inoffizielle Game-Boy-Neuauflage hat außerdem Stereo- statt Mono-Lautsprechern.

Anders als der erstmals 1989 erschienene Game Boy Classic wird der “Ultra Game Boy” laut GamingGadgets.de kein Monochrom-Display haben, sondern einen LCD-Bildschirm mit RGB-Spektrum. Damit kann er auch die farbigen Spiele der Game-Boy-Color-Generation wiedergeben. Im Gegensatz zu NES und SNES Classic Mini sind in dem Remake jedoch keine Spiele enthalten. Käufer müssen also entweder ihre eigenen alten Game-Boy-Spiele ausgraben oder gebraucht kaufen.

Top-Artikel zum Thema
wertvolle-computerspiele

Der “Ultra Game Boy” soll ab dem Spätsommer für unter 100 Dollar erhältlich sein. Ob Nintendo selbst eine offizielle Neuauflage des Klassikers plant, ist nicht bekannt. Viele Fans erwarten derweil ein Remake des Nintendo 64 in der “Classic Mini”-Reihe, das offiziell jedoch noch nicht bestätigt wurde.

Themen