Erweiterung „Reise nach Un’Goro“

TECHBOOK enthüllt exklusiv neue „Hearthstone“-Karte

50 Millionen Spieler zocken regelmäßig das Online-Kartenspiel „Hearthstone“ am PC, Mac oder auf Smartphones und Tablets. In Kürze erscheint eine neue Erweiterung mit 135 neuen Karten – TECHBOOK enthüllt exklusiv eine der neuen Karten!

„Hearthstone“ ist eines der beliebtesten Online-Spiele der Welt. Mehr als 50 Millionen Menschen weltweit spielen regelmäßig das Fantasy-Kartenduell von Hersteller Blizzard (unter anderem „World of Warcraft“ und „Diablo“). Anfang April wird die neue Erweiterung für das Spiel veröffentlicht – 135 neue Karten stehen dann zur Verfügung.

TECHBOOK darf heute für Deutschland exklusiv eine neue Karte enthüllen. TECHBOOK-Autor Dorian Gorr hat sich dafür mit „Hearthstone“-Profispieler Petar „Gaara“ Stevanovic unterhalten. Der deutsche E-Sportler gehört zu den besten Spielern der Welt, hat mehrere Turniere gewonnen und spielt hauptberuflich für das US-amerikanische Team Tempo Storm. Die ganze Kartendiskussion gibt es oben im Video. Hier die wichtigsten Details und die neue Karte in deutscher und englischer Fassung:

Tyrantus ist eine neue Legendary-Karte für die Druiden-Klasse in „Hearthstone“

Tyrantus ist eine neue Legendary-Karte für die Druiden-Klasse in „Hearthstone“
Foto: Blizzard

...und die englische Version von Tyrantus.

…und die englische Version von Tyrantus.
Foto: Blizzard

Das kann die neue Karte

Tyrantus ist eine legendäre Karte, gehört also zu den seltensten Karten, die es in der neuen Erweiterung geben wird. Die Druiden-Karte kostet 10 Mana, hat dafür 12 Angriffs- und 12 Lebenspunkte – ein mächtiger Diener, der zudem nicht von Zaubersprüchen anvisiert und so kaum vom Gegner entfernt werden kann.

Profi-Spieler Gaara meint zu der neuen Karte: „Ich finde die Karte total cool. Die ist das größte, stärkste Monster, das man im Spiel hat – und es kann alleine für den Sieg sorgen. Tyrantus hat unglaublich starke Werte, wird eher in einem langsamen Druiden-Deck gespielt. Was die Karte so besonders macht: Man kann Tyrantus nicht einfach mit einem Zauberspruch töten.“

Die neue „Hearthstone“-Erweiterung

Passend zur neuen Erweiterung „Reise nach Un’goro“ ist auch die von TECHBOOK enthüllte Karte ein Dinosaurier. Das gesamte neue Kartenset dreht sich rund um Dinosaurier, Dschungelwesen und mächtige Bestien.

Veröffentlicht werden die neuen Karten Anfang April, Gerüchten zufolge am 6. April. „Hearthstone“ ist ein Free-to-Play-Spiel, bedeutet dass es kostenlos spielbar ist. Neue Karten kann man sich mit erspielten Münzen kaufen oder eben für Echtgeld – ein System, das Blizzard sehr erfolgreich umgesetzt hat. Bereits 2015 machte Blizzard angeblich mehr als 20 Millionen Dollar monatlich durch „Hearthstone“-Kartenpackverkäufe. Mittlerweile wird das Spiel von deutlich mehr Menschen gespielt als damals. Offizielle Zahlen, wie viel Geld Blizzard mit „Hearthstone“-Packs verdient, gibt es jedoch nicht.

Darum geht es in „Hearthstone“

In Blizzards Fantasy-Kartenspiel treten zwei Spieler online gegeneinander an. Mit Zaubersprüchen und Dienern versucht man, die Lebenspunkte des Gegners Runde um Runde auf 0 zu reduzieren. Dafür steht beiden Spielern ein Deck mit jeweils 30 Karten zur Verfügung. Die besten Spieler der Welt haben ausgeklügelte Strategien entwickelt und spielen in großen Turnieren um Preisgelder in Millionenhöhe.

Fünf Gründe, warum „Hearthstone“ süchtig macht, hat TECHBOOK-Autor Dorian Gorr hier aufgeschrieben.