Entertainment, Filme, Sport

Sky bringt vier neue Sender, verliert aber beim Sport

Frau vor dem Fernseher
Sky plant Neues
Foto: Getty Image

Sky kündigt eine Programmoffensive bis 2025 an. TECHBOOK checkt, was Kunden erwartet und wie gut das Angebot wirklich ist.

Vier neue Sender im Entertainment-Basispaket

Der Bezahlsender kündigt im Laufe der kommenden 18 Monate den Start von vier neuen Sendern an, die sowohl lineare, als auch On-Demand-Inhalte bieten. Diese vier Sender decken verschiedene Interessengebiete ab:

Sky Comedy

Hier finden Nutzer nationale und internationale Comedy-Serien. Genauere Infos gibt es noch nicht.

Sky Crime

Mit diesem Kanal möchte Sky wohl ein Stück vom True-Crime-Kuchen abhaben. Das Genre ist sowohl im Streaming- als auch auch im Podcast-Bereich seit dem Start von „Making a Murderer“ auf Netflix absolut im Trend. Es soll laut Beschreibung also mehr um Programme zu wahren Verbrechen gehen als um fiktionale Krimis.

Sky Nature

Wie der Name vermuten lässt, zeigt Sky hier Natur- und Tierdokus.

Sky Documentaries

Dokumentationen sind ebenfalls sehr beliebt. Auf dem Sender zeigt Sky Doku-Filme und -Serien. Mit dabei sind auch Eigenproduktionen.

Filme und Eigenproduktionen

Auch an der Filmfront und bei den Eigenproduktionen (Sky Originals) legt Sky in den kommenden Jahren nach. So hat der Sender laut Pressemitteilung wichtige Verträge verlängert und bleibt damit auch in Zukunft der Top-Anbieter für neue Filme. Bei den Eigenproduktionen reicht reines Verwalten nicht aus, da vor allem Streaming-Konkurrent Netflix hier die Nase vorne hat. Deshalb kündigt Sky an, die Zahl der deutschen Sky Originals in den kommenden drei Jahren zu verdoppeln. Insgesamt sind bis zu acht Eigenproduktionen pro Quartal geplant.

 

Live-Sport eingeschränkt

Während es beim Entertainment-Programm von Sky voran geht, sieht das im Sportbereich leider anders aus. Vor allem Fußball, einer der größten Abotreiber des Senders, wird kleiner. Zurecht verkündet Sky zwar, dass immer noch ein Großteil der Fußball Bundesliga bis 2025 beim Pay-TV-Sender läuft, genau wie DFB-Pokal und Premier League bis mindestens 2022 sowie die Champions League bis 2021. Darüber hinaus wird neben Golf auch die Formel 1 exklusiv gezeigt. Der Sender bezeichnet sich damit selbst als die Nummer 1 für Sportfans. Für den Fußballbereich würden wir das noch unterschreiben. Bei genauem Hinsehen bröckelt die Fassade aber. War Sky vor vielen Jahren noch der unangefochtene Platzhirsch bei der Rechtevergabe im deutschen Raum, gibt es mittlerweile nicht nur mit DAZN, sondern auch mit Amazon und großen Privatsendergruppen zahlungskräftige Konkurrenz. Das hat zur Folge, dass das Sky-Angebot in diesem Bereich langsam wegschmilzt. Die Sonntagsspiele der Bundesliga sind ab kommender Saison nicht mehr bei Sky zu sehen, die Champions League wird ab der Saison 21/22 größtenteils bei DAZN zu sehen sein

TECHBOOK meint:

„Mit den vier neuen Sendern macht Sky nichts falsch. Neue Inhalte sind immer gut. Das Rad erfindet Sky damit aber wie so oft nicht neu. All diese Bereiche kennen wir so schon von der Konkurrenz. Vor allem Crime-Kanäle schossen woanders bereits wie Pilze aus dem Boden. Ähnliches gilt für die erhöhte Zahl der Eigenproduktionen. Hier muss Sky noch Boden gutmachen. Am Ende sind Film- und Bundesliga-Fans aber immer noch am besten bei Sky aufgehoben.“ –

 

Themen