Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Die besten Fernseher-Schnäppchen

TV-Angebote am Cyber Monday im Check

Fernseher kaufen zum Black Friday
Fernseher kaufen zum Black Friday kann sich lohnen Foto: Getty Images

Sie suchen einen neuen und günstigen Fernseher? Dann dürfte der Black Friday bzw. der Cyber Monday der beste Zeitpunkt dafür sein. Händler wie Amazon, Media Markt und Saturn reduzieren ihre Fernsehgeräte in diesem Zeitraum besonders stark. TECHBOOK sucht für Sie die besten Schnäppchen in Bezug auf Qualität und Preis heraus.

Günstige Fernseher haben eine Top-Qualität

Die Zeiten, in denen ein guter Fernseher 2000 Euro kosten muss, sind schon lange vorbei. Mittlerweile gibt es schon für wenige hundert Euro Geräte, auf denen man nicht nur ordentlich fernsehen, sondern auch alle wichtigen smarten Funktionen nutzen kann. Es ist ganz klar, dass teure OLED-Fernseher natürlich ein noch besseres Bild liefern können. Die Frage, die sich jeder Nutzer stellen muss, lautet aber: Brauche ich wirklich das bestmögliche Bild oder reicht mir auch ein gutes bis sehr gutes? Wer nämlich nicht gerade ein absoluter Cineast ist oder plant, die letzten Prozent Leistung aus seiner kommenden Next-Gen-Konsole herauszuholen, fährt mit einem günstigen Fernseher meist besser.

Die besten Fernseher-Schnäppchen zum Cyber Monday

Die ausgewählten Geräten bringen alles mit, was man in der Regel derzeit von einem Fernseher erwartet. Neben der ultrascharfen 4K-UHD-Auflösung sind sie ausnahmslos auch mit smarten Funktionen ausgestattet. Netflix, Amazon Prime, Sky und andere Streamingdienste können daher direkt über das Gerät geschaut werden.

Samsung GQ-Q60TGU für 529 Euro 453,28 Euro (-14%)

Wer einen günstigen Fernseher mit Samsung QLED-Technologie kaufen möchte, wird bei Saturn oder Euronics fündig. Für 453,28 Euro gibt es am Cyber Monday den Q60T mit 43 Zoll großem Bildschirm. Der Fernseher ist ein Modell aus dem Jahr 2020 und bietet eine gute Ausstattung. 4K, Triple-Tuner, Tizen OS, Bluetooth sowie dreimal HDMI gibt es hier. Der Q60T erlaubt zusätzlich aber auch die Sprachsteuerung per Google Assistant, unterstützt AirPlay 2 und HDR10+. Die Stiftung Warentest lobt den geringen Stromverbrauch sowie die Bild-Qualität bei schnellen Bewegungen (z.B. Action und Sport).

Wer sich für das Modell Samsung Q60T mit 43-Zoll-Panel entscheidet, bekommt den Fernseher bei Saturn und Euronics für einen guten Preis. Andere Händler verkaufen den Fernseher im Internet ab 529 Euro (ohne Versandkosten).

LG NANO 806NA für 549 Euro 449 Euro (-18%)

Der NANO 806NA von LG läuft mit dem App-kompatiblen WebOS, stellt Inhalte in 4K dar und verfügt über einen Triple-Tuner, dank dem er sich an jedem TV-Anschluss betreiben lässt. Tester loben die für ein LCD-Panel hohe Bewegungsschärfe und die stabilen Farben auch bei hohem Betrachtungswinke. In Sachen Anschlüssen bringt der LG NANO 806NA vier HDMI-Eingängen und zwei USB-Ports mit, aber auch einen analogen Eingang, beispielsweise für ältere Konsolen. Außerdem unterstützt er Bluetooth und WLAN, Apples AirPlay 2 und die USB-Wiedergabe. TV-Programme lassen sich aufnehmen, allerdings nur die, die der Nutzer gerade schaut. Denn einen zweiten Tuner gibt es nicht.

Der LG NANO 806NA mit 49 Zoll großem Bildschirm kostet bei Amazon 449 Euro. Andere Händler rufen Preise ab 559 Euro und mehr Euro auf. Auch hier lässt sich am Cyber Monday 2020 also sparen – gute 18 Prozent, um genau zu sein.

Sony KD-49X7055 Bravia für 534,93 Euro 485 Euro (-9%)

Sony hat den KD-49X7055 Bravia im März 2020 auf den Markt gebracht. Es handelt sich somit um einen recht aktuellen Smart-TV. Die UVP lag damals bei 799 Euro, mittlerweile ist der Preis aber gefallen. Amazon selbst verlangt für den Fernseher 485 Euro und bietet somit den aktuell günstigsten Preis.

Der Sony KD-49X7055 Bravia ist ein 4K-TV mit LCD-Bildschirm. Das Besondere: Er unterstützt Sonys hauseigene Triluminos-Technologie, was in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist. Dank Triple-Tuner lässt sich der TV an allen gängigen TV-Anschlüssen betreiben und auch ans Internet kann er sowohl kabelgebunden als auch kabellos via WLAN angeschlossen werden. Sony setzt dabei auf ein Smart-TV-System auf Linux-Basis und somit auf eine recht freie Firmware mit hoher App-Unterstützung. Die Oberfläche ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Drei HDMI-Anschlüsse bringt der Fernseher mit, ebenso wie einen CI+-Slot, einen Ethernet-Anschluss, drei USB-2.0-Ports und einen Antennen- und Kopfhörerausgang. Die beiden 20-Watt-Lautsprecher liefern einen guten, aber nicht überragenden Ton. Besser ist es hier, eine Anlage oder eine Soundbar zu koppeln. Dabei sollten Nutzer allerdings beachten, dass der Sony KD-X7055 kein Bluetooth unterstützt. Als kleinen Ausgleich erlaubt der TV es aber immerhin, TV-Programme aufzunehmen.

Medion X15575 (MD 31755) für 299/290 Euro bei Aldi

Der Medion-Fernseher bei Aldi mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll kommt zu einem Top-Preis. Smarte Funktionen, die Netflix- sowie Amazon-Prime-Video-App und ein Medienportal gehören genauso dazu, wie ein Triple Tuner und HDR-Bild. Alles in allem also ein funktionsstarkes Einsteigermodell im 55-Zoll-Bereich zu einem absoluten Kampfpreis. Einziger Wermutstropfen: Erstmal kommen nur Kunden von Aldi Süd in den Genuss. Das Gerät steht pünktlich zum Black Friday in den Läden. Die nördlichen Filialen bieten den Fernseher ab dem 10. Dezember an – dann sogar für 290 Euro.

Welche TV-Hersteller haben günstige Geräte im Angebot?

Im unteren Preissegment spielen viele Hersteller mit. Manche produzieren speziell dafür Geräte, andere bieten ältere Modelle günstiger an. Die Unterschiede liegen oft weniger in der Technik, als im Aussehen und der Bedienoberfläche. Hier kann man sich von persönlichen Vorlieben leiten lassen. Beispiele für Hersteller, die auch günstige Fernseher von ordentlicher Qualität anbieten, sind:

  • Samsung
  • Philips
  • Xiaomi
  • Toshiba
  • Panasonic
  • Sony
  • Medion
  • TCL
  • LG
  • JVC
  • DYON
  • Blaupunkt
  • Telefunken

Auch interessant: Bei Black-Friday-Schnäppchen muss man schnell sein

Worauf TECHBOOK bei der Auswahl der Angebote achtet

Die Redaktion achtet bei der Schnäppchen-Auswahl darauf, ob es sich wirklich um einen guten Rabatt handelt. Oft handelt es sich bei den angegeben Vorher-Preisen nämlich nur um die unverbindliche Preisempfehlung. Diese liegt dann gerne mal weit über dem realen Preis, für den es den Fernseher aktuell im Handel gibt. So lässt sich ein höherer Rabatt vorgaukeln. TECHBOOK checkt auf Preisvergleichsseiten und anderen Quellen, ob der Vorher-Preis stimmt und ob es das Gerät in der Vergangenheit schon einmal billiger gab. In unserer Auswahl landen dann nur die besten Schnäppchen!

Themen