Besser Musik hören

Diese 8 Spotify-Tricks müssen Sie kennen

Smartphone mit Spotify-App, Kaffeetasse und Laptop
Spotify ist mit monatlich mehr als 200 Millionen aktiven Nutzern (eigene Angaben) der größte Streaming-Anbieter weltweit
Foto: Getty Images

Spotify spielt unzählige Musiktitel ab, kann aber noch weitaus mehr. TECHBOOK hat acht Tipps und Tricks, mit denen Sie alles aus dem beliebten Streamingdienst herausholen.

1. Optimierter Sound

Schon gewusst? Sie können den Klang Ihres Sounds individuell optimieren, etwa mit mehr Bass oder einem Konzertsaal-Hall. Je nach Musik-Geschmack bietet der Streaming-Dienst 22 individuelle Sound-Optionen an, mit denen sich die Audio-Qualität steigern lässt. Android-Nutzer finden die entsprechenden Einstellungen unter dem Menüpunkt „Soundqualität“ und „Equalizer“. Hier lässt sich auch die Klangqualität etwas verringern und dadurch Datenvolumen sparen. Besitzer eines iPhones gehen hingegen in den Einstellungen auf den Menüpunkt „Wiedergabe“.

ANZEIGE

Spotify im Auto hören mit Bluetooth 4.1 Empfänger


✔️Für Auto Lautsprechersystem
✔️Hochwertiger Sound
✔️Breite Kompatibilität

2. Sleep-Timer schaltet Spotify abends ab

Sie hören abends beim Einschlafen gern noch Musik? Dann ist der Sleep-Timer die ideale Option für Sie. Mit ihm lässt sich festlegen, wie lange die Musik laufen soll. Spotify stellt die Wiedergabe dann automatisch ein und läuft nicht mehr ungehört weiter. Das spart auch Strom. Aktivieren lässt sich der Sleep-Timer über das Menü, wobei Sie aus voreingestellten Optionen zwischen fünf Minuten und maximal einer Stunde wählen können.

3. Optimierte Suche

Sie sind auf der Suche nach einem Titel, mit dem Suchergebnis allerdings nicht zufrieden? Mit ein paar Tricks finden Sie das gewünschte Ergebnisse im Handumdrehen.

Vor den Künstlernamen hilft es etwa, artist: zu schreiben. Schreiben Sie track: vor Ihren Suchbegriff, wenn Sie auf der Suche nach einem Lied sind. Die Begriffe genre:, year: oder album: können Sie ebenfalls zusätzlich in das Suchfeld eintragen, wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Musikgenre, einem bestimmten Erscheinungsjahr oder aber einem Album sind. Es ist sogar möglich, Songs in einer ausgewählten Zeitspanne, etwa year:1999-2002, zu suchen. Wenn Sie diese Begriffe miteinander kombinieren, optimieren Sie Ihre Suche sogar noch mehr, zum Beispiel: track:Where Is My Mind? album:Surfer Rosa artist:Pixies. Sollten Sie ein Lied oder Album in den Ergebnissen nicht haben, können Sie dies mit dem Wort not ausschließen.

ANZEIGE

Spotify Premium (DE) Gutschein


✔️36 Monate nach Kaufdatum gültig
✔️Der Gutschein wird per E-Mail zugestellt
✔️Die Einlösung erfolgt online

4. Spotify offline hören

Es ist die beste Möglichkeit, um unterwegs Datenvolumen zu sparen: Aktivieren Sie den Offline-Modus. In diesem Fall hören Sie nur Ihre gespeicherten Podcasts und Musiktitel – und Spotify spielt nicht etwa die nächsten Songs, nachdem die gespeicherte Playlist beendet ist.

Gehen Sie in der App in den Einstellungen unter „Wiedergabe“ und schalten Sie dort den den Offline-Modus ein. Alle 30 Tage müssen Sie allerdings einmal wieder online gehen, damit Spotify überprüfen kann, ob Ihr Premium-Abo noch gültig ist. Ein paar Sekunden reichen aus. 

Möchten Sie eine Playlist offline verfügbar machen, klicken Sie einfach drauf und legen den kleinen Schieberegler rechts neben „Herunterladen“ um – schon speichert Spotify die Musik auf dem Smartphone ab. Das klappt auch bei einzelnen Songs und Alben, zumindest in der kostenpflichtigen Abo-Version.

So viel Datenvolumen verbrauchen Netflix, Dazn oder Spotify

5. Gemeinsame Listen

6. Playlist auf Basis eines Songs erstellen

Sie hören einen Song, der einfach Ihren Musikgeschmack perfekt trifft? Spotifys Algorithmen können helfen, ähnliche Lieder aufzuspüren, die Sie vielleicht noch gar nicht kennen. Wählen Sie einfach das entsprechende Lied aus und halten den Finger kurz drauf gedrückt. Anschließend nutzen Sie den Menüpunkt „Gehe zu Song-Radio“. Spotify wird nun auf Grundlage des einen Songs eine Playlist erstellen. Diese Playlist finden Sie unter der Rubrik „Radio“. 

Auch interessant: So ändert man sein Passwort in Spotify

7. Ohne Premium-Abo: Einzelne Songs abspielen

Spotify-Nutzer ohne Premium-Account müssen mit einigen Einschränkungen leben – etwa, dass sie unterwegs mit der App keine Lieder gezielt auswählen können, sondern der Streamingdienst einfach per Zufall Songs auswählt. Das gilt allerdings nur für die mobile Version. In der Desktop-Version können Sie wieder gezielt Lieder abspielen.

8. Speichern mit einem Wisch

iPhone-Nutzer haben einen praktischen Vorteil: Sie können mit einem Wisch nach links Songs speichern. Es erscheint dann ein grünes Plussymbol. Mit einem Wisch nach rechts legen iOS-Nutzer ein Lied in die Warteschlange der aktuellen Wiedergabeliste ab.