Schon gesehen?

Das sind die beliebtesten Serien und Filme auf Netflix

Fernbedienung vor Fernseher
Diese Serien und Filme auf Netflix sind besonders beliebt
Foto: Getty Images

Welche Serien und Filme schauen Netflix-Kunden sich am häufigsten an? Das lange Zeit gut gehütete Geheimnis hat der Streaming-Anbieter mittlerweile aufgedeckt. In jedem Quartal nennt Netflix die aktuell beliebtesten Serien und Filme in seinem Angebot. Haben Sie schon alle gesehen?

Seit Januar 2019 bekommen die Aktionäre von Netflix in jedem Quartal Einblick in die Listen, auf denen der Streaming-Anbieter die bei den Nutzern beliebtesten Serien und Filme nennt. Anhand dieser Top 10 wird festgelegt, wie das kommende Programm aussehen könnte, berichtet die „New York Times“. Nutzer erhalten durch die Listen wiederum neuen Input, was es sich anzuschauen lohnt. Denn garantiert haben Sie noch nicht alle Serien und Filme in den Top 10 gesehen.

Nach diesen Kriterien bestimmt Netflix die beliebtesten Serien und Filme

Damit es eine Serie oder ein Film in die jeweilige Top 10 schafft, müssen sie bestimmte Kriterien erfüllen. Der Auswahl zugrunde liegt die Zahl der Kunden, die einen Titel innerhalb der ersten vier Wochen nach dessen Erscheinen auf Netflix gestreamt haben. Zudem müssen sich Nutzer mindestens 70 Prozent des jeweiligen Films oder der Folge einer Serie angeschaut haben, damit diese in die Zählung eingehen. Haben sie den Stream hingegen bereits nach wenigen Minuten oder der Hälfte des Film abgebrochen, werden sie nicht gewertet.

Die beliebtesten Serien auf Netflix

  • Stranger Things – 64 Millionen Zuschauer

Die Serie „Stranger Things“ startete im Juli 2016 sowohl in den USA als auch in Deutschland auf Netflix. Drei Staffeln wurden mittlerweile ausgestrahlt, die Dreharbeiten für die vierte Staffel sollen im Januar 2020 beginnen. „Stranger Things“ beginnt mit dem Verschwinden von Will Byers, einem Jungen, der zusammen mit seinem großen Bruder und seiner Mutter in der Kleinstadt Hawkins, Indiana, wohnt. Während noch nach ihm gesucht wird, häufen sich die mysteriösen Vorkommnisse in der kleinen Stadt und auch weitere Personen verschwinden spurlos. Plötzlich taucht ein Mädchen mit kurzgeschorenen Haaren und mit einer auf dem Arm tätowierten Nummer 011 auf. Was hat sie mit dem Verschwinden von Will zu tun?

  • The Umbrella Academy – 45 Millionen Zuschauer

Satte 20 Millionen streamende Nutzer liegen zwischen dem ersten und dem zweiten Platz der beliebtesten Netflix-Serien. Nummer Zwei ist somit die Serie „The Umbrella Company“, die erstmals im Februar 2019 auf Netflix Deutschland ausgestrahlt wurde. Bislang gibt es eine Staffel, eine zweite ist aber in Planung. „The Umbrella Company“ hat nichts mit „Resident Evil“ zu tun, sondern erzählt vielmehr die Geschichte von einer Gruppe junger Menschen: 43 Frauen gebären an einem Tag Kinder, obwohl sie am Morgen dieses Tages noch nicht schwanger waren. Der Exzentriker und Milliardär Sir Reginald Hargreeves möchte diese Kinder aufspüren und schafft es auch, sieben von ihnen zu adoptieren. Denn die sie verfügen über außergewöhnliche Fähigkeiten, wie sich später zeigt.

  • Haus des Geldes – 44 Millionen Zuschauer

Von „Haus des Geldes“ gibt es mittlerweile drei Staffeln, wobei weitere in Planung sind. Mit 44 Millionen Zuschauern reiht sie sich vom Beliebtheitsgrad direkt hinter „Umbrella Company“ ein. Die Serie stammt aus Spanien und handelt von einem Überfall mit Geiselnahme in der spanischen Zentralbank, in der auch Geldscheine gedruckt werden.

  • You – Du wirst mich lieben – 40 Millionen Zuschauer

Bereits im Dezember 2019 soll die zweite Staffel von „You“ starten. Die Serie ist ab 16 Jahren freigegeben und zeigt die Obsession eines Buchverkäufers mit einer Jungen Frau. Er fängt sie an zu stalken und schreckt auch nicht davor zurück, Kontrahenten aus dem Weg zu schaffen.

  • Sex Education – 40 Millionen Zuschauer

Eigentlich ist Otis ein typischer Nerd. Er ist noch Jungfrau, nicht der attraktivste Junge der Schule, dafür aber schlau. Und das Wichtigste: Seine Mutter ist Sexualtherapeutin. Genau das macht Otis sich zu Nutze und eröffnet in der Schule eine Sextherapieklinik.

  • Our Planet – 33 Millionen Zuschauer

„Our Planet“ sticht etwas aus den anderen Serien hervor. Denn hierbei handelt es sich um eine Natur-Dokumentation, die verschiedene Gebiete, Tiere und Natur-Highlights unseres Planeten beleuchtet. Auch die Auswirkungen, die der Klimawandel hat, werden bildprächtig dargestellt.

  • Unbelievable – 32 Millionen Zuschauer

Eine junge Frau wird in ihrer Wohnung vergewaltigt. Doch die Polizei glaubt ihr nicht und stellt die Untersuchungen ein. Bis Jahre später zahlreiche andere Fälle bekannt werden, bei denen Frauen sehr ähnliches passiert ist. Die Suche nach dem Täter beginnt und erstreckt sich über verschiedene Bundesstaaten der USA. Dabei stoßen die Ermittlerinnen auch auf den ersten Fall. Von der Mini-Serie gibt es insgesamt eine Staffel.

  • Dead to Me – 30 Millionen Zuschauer

Makaber komisch mutet die Serie „Dead to Me“ an, in der Christina Applegate die Hauptrolle spielt. Bislang eine Staffel ist auf Netflix verfügbar. Die Geschichte: Als ihr Mann von einem Unbekannten überfahren wird, macht sich dessen Witwe – die Immobilienmaklerin Jen – auf die Suche nach dem Schuldigen. In einer Hilfegruppe trifft sie Judy, die ein sehr komplexes und vor allem kompliziertes Privatleben hat.

  • When They See Us – 25 Millionen Zuschauer

„When They See Us“ ist eine Miniserie mit vier Folgen, die an die Nieren geht. Sie beruht auf wahren Gegebenheiten und erzählt die Geschichte von fünf Männern, deren Leben sich an einem Tag erschreckend geändert hat: Im New York der ausgehenden 80er Jahre wird eine Frau im Central Park brutal vergewaltigt. Die Polizei macht sich auf die Suche nach dem Täter und hat bald eine Gruppe Jugendlicher afroamerikanischer und hispanischer Herkunft im Visir. Der Jüngste unter ihnen ist gerade einmal 14 Jahre alt und gerät wie seine Freunde in die Hände der korrupten und rassistischen Polizisten.

  • Élite – 20 Millionen Zuschauer

Was passiert, wenn Teenager aus der Arbeiterklasse plötzlich eine private Eliteschule besuchen? Genau das beleuchtet die Serie „Élite“. Drei junge Menschen sehen sich dem enormen Klassenunterschied gegenüber, den die Jugendlichen der Oberschicht bis zum Äußersten ausleben. Und plötzlich gibt es sogar einen Mord. Zwei Staffeln gibt es aktuell auf Netflix.

Das sind die Netflix-Neuheiten im November 2019

Die beliebtesten Filme auf Netflix

  • Bird Box – 80 Millionen Zuschauer

„Bird Box“ spielt in zwei Zeitebenen: In der Vergangenheit, in der sich eine Gruppe Überlebender in einem Haus verschanzt hat und gegen eine mysteriöse Macht ankämpft. Sie treibt die Menschen durch Blickkontakt dermaßen in den Wahnsinn, dass sie sich gegenseitig töten. Fünf Jahre später sind nur noch Malorie (gespielt von Sandra Bullock) sowie zwei Kinder übrig. Sie empfangen einen Funkspruch, der einen rettenden Hafen verspricht und machen sich auf die Reise, um die neue Gemeinschaft zu finden. Doch mit verbundenen Augen ist das alles andere als leicht.

  • Murder Mystery – 73 Millionen Zuschauer

In „Murder Mystery“ sehen wir Adam Sandler, Jennifer Aniston und Luke Evans in den Hauptrollen. Der Streifenpolizist Nick Spitz reist mit seiner Frau Audrey nach Europa. Im Flugzeug trifft das Paar einen Mann, der sie zu einem Familientreffen auf der Superyacht seines Onkels einlädt. Doch als dieser ermordet wird, sind sie plötzlich die Hauptverdächtigen und auf der Flucht vor der ansässigen Polizei.

  • Triple Frontier – 52 Millionen Zuschauer

Actiongeladen geht es beim Film „Triple Frontier“ daher. Fünf ehemalige Mitglieder einer Spezialeinheit wollen einen kolumbianischen Drogenbaron um sein Geld bringen. Bei der Untersuchung seines Hauses finden sie allerdings weitaus mehr Geld als erwartet. Sie werden von der Gier übermannt und plötzlich steht ihre Loyalität zueinander auf dem Prüfstand.

ANZEIGE

Jetzt mit Sky Ticket im ersten Monat ab nur 4,99 EUR

✓Die aktuellsten Blockbuster kurz nach dem Kino Überall streamen
✓ Für unterwegs herunterladen
✓ Easy online monatlich kündbar

  • The Perfect Date – 48 Millionen Zuschauer

Ein Freund zur Miete – genau diese Marktlücke entdeckt der Student Brooks für sich. Künftig bietet er Frauen an, sie gegen Geld auf Events, Veranstaltungen oder Familientreffen zu begleiten. Doch dann verliebt er sich unerwartet…

  • Tall Girl – 41 Millionen Zuschauer

Jodi geht noch zur Highschool und hat es dort nicht leicht. Denn Jodi ist 1,90 Meter groß und überragt ihre Mitschüler damit um Längen. Dann kommt ein neuer Schüler in ihre Klasse, den sie für sich gewinnen möchte.

  • The Highwaymen – 40 Millionen Zuschauer

„The Highwaymen“ beruht auf wahren Gegebenheiten. Die Geschichte handelt von einem Polizisten (Kevin Costner), der sich auf die Jagd nach dem Verbrecher-Duo Bonnie und Clyde macht und sie schließlich auch stellen kann.

  • Secret Obsession – 40 Millionen Zuschauer

Verfolgt von einem Unbekannten rennt Jennifer vor ein Auto und verletzt sich schwer. Als sie nach einigen Tagen im Krankenhaus aufwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Nicht einmal ihren Namen. An ihrer Seite ist ihr Mann, der sich liebevoll um sie kümmert und sie nach Hause holt. Doch plötzlich bekommt Jennifer Zweifel. Ist ihr Mann wirklich der, den er vorgibt zu sein?

  • Always Be My Maybe – 31 Millionen Zuschauer

Sie kennen sich von früher und sehen sich nach 15 Jahren plötzlich wieder. Erneut fliegen die Funken zwischen Starköchin Sasha und Kleinstadtmusiker Marcus. Doch ihre Leben sind so unterschiedlich…

  • Otherhood – 29 Millionen Zuschauer

Drei Mütter erhalten am Muttertag keinen Anruf von ihren Söhnen. Kurzentschlossen setzen sie sich ins Auto und fahren nach New York. Dort überraschen sie ihre Söhne, die so gar nicht mit dem Besuch ihrer Mütter gerechnet haben.

  • Fyre – 20 Millionen Zuschauer

„Fyre“ – das Musikfestival der Luxus-Klasse, das jeden Rahmen gesprengt hat. Statt Party auf einer noblen Privatinsel wurde das Event zur Farce.

 

Themen