Neues Mobile-Abo aufgetaucht

Kommt bald ein günstiges Neflix-Abo unter 5 Euro?

Netflix mit neuem Ultra-Abo mit höheren Preisen
Netflix passt regelmäßig die Preise seiner Abos an und testet verschiedene Preisstrukturen
Foto: Getty Images

Schon seit Tagen kursiert das Gerücht, Netflix wolle einen Tarif anbieten, der noch günstiger als der jetzige Basis-Tarif (7,99 Euro) ist. Nun kann man in Malaysia den neuen „Mobile“-Tarif buchen, der die Basis-Version ersetzt und umgerechnet gerade einmal 3,58 kostet. Kommt er auch bald zu uns?

In einem Interview mit „Bloomberg“ verriet Netflix-Boss Reed Hastings erst kürzlich, man wolle in einigen Ländern die Preise für die Abos senken. Eine überraschende Aussage, hatte Netflix doch erst vor knapp einem Jahr die Kosten für den Streaming-Dienst angezogen. Das Unternehmen möchte in einigen Ländern offenbar die Verkäufe ankurbeln und denkt über ein weiteres Abo-Modell nach, das günstiger als das Basis-Modell ist und anderen Funktionen bietet. Eine generelle Preissenkung der restlichen Abos soll es nicht geben.

Wie das Ganze aussehen könnte, zeigt nun die malaysische Newseite „The Star“, die in einem Screenshot ein neues „Mobile“-Abo gesichtet hat. Auch verschiedene Twitter-Nutzer zeigen ihre Handys mit den neuen Abomodellen:

Das Mobile-Abo fügt sich in die Liste der anderen Abos ein, bietet aber offenbar weniger Umfang und richtet sich wohl an Nutzer, die den Dienst speziell unterwegs nutzen. HD- und 4K-Inhalte gibt es nicht, das würde unterwegs auch zu viel Datenvolumen kosten. Auch eine Möglichkeit, Filme und Serien auf einem TV zu schauen, gibt es nicht – offenbar funktioniert das Abo nur auf Mobilgeräten. Preislich liegt es bei 17 Malaysischen Ringgit, also umgerechnet gerade einmal knapp 3,60 Euro. Das nächsthöhere Basis-Abo liegt bei 33 Ringgit, also knapp 7 Euro. In Deutschland liegt der Preis für das Basis-Abo bei 7,99 Euro. Möglicherweise könnte ein Mobile-Abo in Deutschland also um die 5 Euro kosten. Ob es auch alle Inhalte mit dem Billig-Abo gibt, ist nicht klar.

Das sind die Netflix-Highlights im November

Netflix schielt auf Asia-Markt

Ob das Billig-Abo in nächster Zeit nach Deutschland kommt, ist eher unwahrscheinlich. Netflix scheint es derzeit nur auf dem asiatischen Markt zu vertreiben. Hier sind die knapp 6-7 Euro, die Netflix dort in der Regel für sein Basis-Abo verlangt, schon preislich im Premium-Sektor. In Asien gibt es andere Streaming-Anbieter wie Viu, die ähnlich wie Spotify eine kostenlose, werbefinanzierte Version und eine Bezahl-Version anbieten – die aber monatlich umgerechnet nur zwischen 1 und 4 Euro kosten. Außerdem ist YouTube dort sehr beliebt.

In welchen Ländern Netflix sein neues Abo anbietet, verriet der Dienst nicht. Im Moment wirkt es eher wie eine Testphase, wie Netflix sie regelmäßig anbietet. In dem Screenshot von „The Star“ etwa ersetzt das Mobil-Abo das Basis-Abo komplett, bei anderen Nutzern wird es zusätzlich zum Basis-Abo angeboten.

Themen