Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteEntertainment

Das bedeuten die Logos von Google, Facebook & Co.

Google, Twitter, Facebook, Apple

Die kuriosen Geschichten hinter DIESEN Tech-Logos

Jeder kennt die Logos von Tech-Unternehmen wie Apple, Google und Facebook. Doch wie sind diese eigentlich entstanden? TECHBOOK erklärt deren Herkunft und die verrückten Entstehungsgeschichten.

YouTube

 iOSAndroid
2007YouTube-Icon 2007
2009YouTube-Icon 2009
2011YouTube-Icon 2011
2012YouTube-Icon 2012
2013YouTube-Icon 2013YouTube-Icon 2013
2015YouTube-Icon 2015YouTube-Icon 2015
Seit 2017YouTube-Icon 2017YouTube-Icon 2017

Spotify

 iOS und Android
2008Spotify-Icon 2008
2013Spotify-Icon 2013
2015Spotify-Icon 2015

Google Maps

 iOSAndroid
2009GoogleMaps-Icon 2009
2012GoogleMaps-Icon 2012GoogleMaps-Icon 2012
2014GoogleMaps-Icon 2014GoogleMaps-Icon 2014
2015GoogleMaps-Icon 2015GoogleMaps-Icon 2015
Seit 2020GoogleMaps-Icon 2020GoogleMaps-Icon 2020

WhatsApp

 iOSAndroid
2009WhatsApp-Icon 2009WhatsApp-Icon 2009
2013WhatsApp-Icon 2013
2015WhatsApp-Icon 2015

Instagram

 iOSAndroid
2010Instagram-Icon 2010
2010Instagram-Icon 2010
2011Instagram-Icon 2011
2012Instagram-Icon 2011
Seit 2016Instagram-Icon 2016Instagram-Icon 2016

Twitter

 iOS und Android
2007 (2009)Twitter-Icon 2006
2010Twitter-Icon 2010
Seit 2012Twitter-Icon 2012

Facebook

 iOSAndroid
2008Facebook-Icon 2005
2009Facebook-Icon 2009Facebook-Icon 2009
2012Facebook-Icon 2012Facebook-Icon 2012
2013Facebook-Icon 2013Facebook-Icon 2013
Seit 2019Facebook-Icon 2019Facebook-Icon 2019

Wie entstand eigentlich der Twitter-Vogel? Warum nutzt Facebook Blau als seine Hauptfarbe? Die kuriosen Entstehungsgeschichten der Firmenlogos großer Tech-Giganten hat TECHBOOK zusammengetragen.

Google hieß früher „BackRub“

Als 1996 Larry Page und Sergey Brin die Suchmaschine gründeten, trug das Projekt noch den Namen „BackRub“ (übersetzt „Rückenstreichler“). Ein Jahr später, 1997, entschieden Sie sich jedoch für einen weniger anzüglichen Namen: Google. 1998 entstand dann das passende Logo – von Brin selbst mit der Open-Source-Software „Gimp“ entwickelt, behauptet das US-Blog Gizmodo. Die Designerin Ruth Kedar optimierte das Design weiter bis zur heutigen Farbgebung. In einem Interview erklärte sie, dass das Design bunt, aber einfach gestaltet sei. Mit dem Farben wollte man die kindische Kreativität, Glück und die abgehobene Position an der Spitze der Google-Webseite symbolisieren.

Mark Zuckerberg sieht blau am besten

Warum das Facebook-Logo immer mit blauer Hauptfarbe im Hintergrund erscheint? Mark Zuckerberg sieht diese Farbe am besten. Bereits 2010 erfuhr das US-Magazin „The New Yorker“ von seiner Rot-Grün-Schwäche. „Blau ist die deutlichste Farbe für mich“, erklärte der CEO gegenüber dem Medium. Zum Zeitpunkt der Erfindung des Logos wusste Zuckerberg allerdings noch nichts von seiner Sehschwäche – die Entscheidung fiel wahrscheinlich unbewusst.

Facebook
Foto: dpa

Twitterlogo besteht aus Kreisen

In einem Blogpost machte Twitter (z.Dt. „zwitschern“) im Jahr 2012 bereits auf die Entstehung des berühmten Vögelchens aufmerksam. Dabei entstand das Logo nur durch die Verwendung von Kreisen. Sie sollen die vielen Überschneidungen zwischen Interessen, Freunden und Ideen auf der Plattform symbolisieren. Der fliegende Vogel steht laut Twitter für Freiheit, Hoffnung und unendliche Möglichkeiten.

Steve Jobs war Vegetarier

Hinter dem angebissenen Apfel von Apple steckt eine kuriose Geschichte: Zu Gründerzeiten sei Steve Jobs Vegetarier gewesen und drohte damit, die Firma „Apple“ zu nennen, wenn es keine kreativeren Vorschläge aus seinem Team geben würde. Da keine bessere Idee auftauchte, entschied man sich für diesen Namen und nutzte zuerst einen Kupferstich mit Physiker Isaac Newton als Logo. Der Legende nach fiel diesem ein Apfel auf dem Kopf, der ihn dazu brachte, die Gravitationsgesetze zu beschreiben. Daher ist auch ein Apfelbaum zu sehen. Kurze Zeit später wechselte man zum schlichten Apfel-Symbol, welches bis heute in leicht abgeänderter Form blieb. Laut der Biografie von Jobs ist er angebissen, damit man ihn nicht mit einer Tomate oder einer Kirsche verwechselt. Außerdem soll er ein Verweis auf das Wort „Byte“ (digitale Maßeinheit) sein, das wie das englische Wort „bite“, also Biss, ausgesprochen wird.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für