ARD, ZDF, Sky, DAZN, Eurosport

Wo diese Saison welches Fußball-Spiel läuft

Mann sitzt vor dem Fernseher und schaut Fußball
Für Fußball-Fans ändert sich ab kommender Saison so einiges im TV. TECHBOOK fasst zusammen, auf welchen Sendern Sie künftig welche Partie verfolgen können.
Foto: Getty Images

Die Fernseh-Übertragungsrechte für die Bundesliga und die Champions League wurden in den letzten Wochen neu verteilt, und viele Zuschauer fragen sich: ARD, ZDF, Eurosport, Sky, DAZN – wo kann ich denn jetzt Fußball schauen? TECHBOOK gibt einen Überblick.

Das ZDF verliert die Rechte an der Champions-League-Übertragung, Sport 1 die Rechte für die Montagsspiele der zweiten Liga. Außerdem überträgt Eurosport nun Bundesligaspiele, die Sky nicht mehr zeigen darf. Vieles hat sich für Fußballfans in diesem Jahr geändert – wer soll da noch durchblicken? TECHBOOK zeigt, welcher Sender aktuell welches Programm bietet.

Das zeigt die ARD

Im Prinzip bleibt der ARD zur Saison 2017/18 nur noch die Sportschau, die regelmäßig Samstags von 18:00 bis 20:00 Uhr die Highlights des Spieltags der ersten, zweiten und dritten Bundesliga zusammenfasst.

Das zeigt das ZDF

In der kommenden Saison zeigt nicht mehr die ARD, sondern das ZDF das Eröffnungsspiel und den Rückrundenauftakt (12. Januar 2018).

Weiterhin gibt es die beiden Relegationsspiele und den Supercup zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund zu sehen. Zusammenfassungen gibt es nach wie vor zudem im ZDF Sportstudio (jeden Samstag ab 23 Uhr).

Auch die Champions League gibt es ab der kommenden Saison noch im ZDF, wie gewohnt mit einer Partie pro Spieltag. Ab der Saison 2018/19 wird sich das allerdings ändern: Das ZDF verliert die Rechte an Sky und DAZN, dann gibt es die Königsklasse gar nicht mehr im Free-TV.

Top-Artikel zum Thema
internet-speed

Das zeigt Sky

Von den 306 Bundesligaspielen überträgt Sky ab dieser Saison nur noch 266. Die Freitagsspiele hat der Sender an Eurosport verloren. Nach wie vor wird es aber für alle Partien Highlights und Zusammenfassungen geben. Auch die Zweitligaspiele werden alle übertragen.

Nicht mehr bei Sky zu sehen sind die Relegationsspiele, für die verloren gegangenen Freitagsspiele der Bundesliga gibt es dafür jetzt die Freitagsspiele der zweiten Liga. Deren Montagsspiele zeigt Sky zudem ab der nächsten Saison exklusiv.

Auch alle Spiele der Champions League werden übertragen – zumindest bis zur Saison 2018/19. Danach werden einige Champions-League-Spiele nur noch beim Streaming-Sender DAZN laufen.

Auch die Europa League wird in der Saison 2017/18 noch komplett bei Sky gezeigt. Das könnte sich ab der Saison 2018/19 ebenfalls ändern: Im Gegensatz zur Champions League wurden die Rechte hier noch nicht vergeben. Laut einem Bericht der Wirtschaftswoche hat Sky nicht einmal mehr für die Europa League mitgeboten, auch hier könnte DAZN zuschlagen.

Für Sky brauchen Sie ein Abo, das derzeit mit Sky Bundesliga bei 19,99 Euro monatlich im ersten Jahr liegt. Ab dem zweiten Jahr zahlen Sie 37,49 Euro im Monat. Sky hat zudem einen frei empfangbaren Gratis-Sender namens Sky Sport News HD, auf dem im letzten Jahr zu Promotionszwecken etwa die Partie Borussia Dortmund gegen den HSV auch für Zuschauer ohne Sky-Abo zu sehen war.

Auch wenn Sky-Kunden in der kommenden Saison weniger Spiele erhalten, scheint sich am Preis für Abonnenten leider nichts zu ändern, wie Sky auf eine Anfrage via Twitter mitteilte.

Garantiert frei empfangbar: Der TECHBOOK-Newsletter. Jetzt anmelden!

Das zeigt Eurosport

Eurosport zeigt die 40 Bundesligaspiele, die Sky nun nicht mehr zeigt. Das sind in erster Linie die Freitagsspiele, außerdem die Partien mit den neuen Anstoßzeiten Montag um 20:30 Uhr und Sonntag um 13:30 Uhr. Hinzu kommen der Super Cup zwischen Bayern und Dortmund sowie die Relegationsspiele der ersten und zweiten Liga.

Allerdings laufen die Übertragungen nicht kostenlos beim Free-TV-Sender Eurosport, sondern nur als Stream auf der Webseite. Und dort müssen Sie zunächst ein Abo abschließen, um die Spiele sehen zu können. Dieses kostet 29,99 Euro im Jahr, ein Tagespass liegt bei 9,99 Euro.

Wie sehr sich die TV-Übertragungen für die Vereine lohnt, zeigt diese Grafik.
Foto: Statista

Das zeigt DAZN

Streaming-Anbieter DAZN zeigt ab 2018 die Highlights der einzelnen Bundesligaspiele der ersten und zweiten Liga 40 Minuten nach Abpfiff.

Zudem gibt es dort ab der Saison 2018/19 verschiedene Partien der Champions League, deren Übertragungsrechte das ZDF vor einigen Wochen verloren hat. Welche das im Detail sind, will der Dienst erst später bekannt geben.

DAZN gibt es im monatlich kündbaren Abo für 9,99 Euro. Alle weiteren Infos zum Streaming-Dienst finden Sie in diesem Artikel.

Das zeigt Sport 1

Sport 1 verliert die Free-TV-Übertragung der Montagsspiele der zweiten Liga. Auch das Webradio gibt es künftig nicht mehr, mit dem man die Highlights als Audio-Übertragung verfolgen konnte.

Ansonsten bleibt alles, wie es ist: Es gibt weiterhin jeden Sonntag die Zusammenfassungen und Highlights des Spieltags. Außerdem gibt es zumindest noch für die Saison 2017/18 pro Spieltag eine Partie der Europa League im Free-TV. Danach werden die Rechte neu ausgeschrieben – und Gerüchten nach soll auch RTL Interesse zeigen.

RTL Nitro

Zusammenfassungen der ersten und zweiten Liga gibt es in der kommenden Saison auch beim Spartensender RTL Nitro, immer Montags zwischen 22:15 Uhr und Mitternacht.

Amazon

Online-Händler Amazon hat sich exklusiv die Rechte für das Webradio gesichert. Die Highlights der ersten und zweiten Liga gibt es dort als Audio-Übertragung – allerdings nur für Kunden des Abo-Dienstes Amazon Prime, der 69 Euro im Jahr kostet.