TECHBOOK erklärt’s

So umgehen Sie die YouTube-Sperre auf Amazons Fire TV

Ohne YouTube-App würde dem Fire TV etwas fehlen
Foto: Getty Images

Ab 2018 will Google die YouTube-App für Amazons Streaming-Box Fire TV blockieren. Es gibt jedoch Wege, mit denen YouTube auch weiterhin auf dem Fire TV funktioniert.

Nach einer Reihe von Streitigkeiten zwischen den Tech-Giganten Google und Amazon müssen Nutzer des Amazon Fire TV nun die Konsequenzen tragen: Google hat am 6. Dezember angekündigt, die YouTube-App auf Amazon-Geräten ab 1. Januar 2018 nicht weiter zu unterstützen. Amazon hofft zwar, sich mit Google über eine Lösung einig zu werden, aber wir haben schon mal vorgesorgt:

1. YouTube über den Silk Browser

Am einfachsten kann YouTube über den Amazon-eigenen Silk Browser aufgerufen werden, der seit kurzem auch in Deutschland verfügbar ist. Da die YouTube-App für den Amazon Fire TV im Prinzip auch nur auf die Website youtube.com/tv verlinkt, ist das Video-Erlebnis in etwa das gleiche.

2. Android TV

Die YouTube-App für Android TV funktioniert auch auf dem Fire TV – und es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Version auch nach Sperrung der offiziellen App noch funktionieren wird.

Die Eingabe mit der Fernbedienung ist sehr mühsam, deshalb empfehlen wir, die Amazon Fire TV Remote App auf dem Smartphone zu installieren. Mit der App können Sie entweder den Link über ihr Smartphone kopieren und einfügen, oder direkt über die Tastatur eingeben. Beides geht erheblich schneller als mit der Fire TV Fernbedienung.

  • Wenn die Seite geöffnet wurde, muss bis zu dem Punkt „All versions“ gescrollt werden
  • Im aktuellsten Eintrag unter „All versions“ auf den Download-Button klicken
  • Im nächsten Fenster im Abschnitt „Download“ die obere Version („arm“) anklicken
  • Scrollen Sie nun bis zur „Download“-Schaltfläche und klicken sie darauf
  • Der Download wird nicht automatisch gestartet. Scrollen Sie daher bis zur Zeile „Your download will start immediately. If not, please click here.“ und klicken Sie auf das „here“
  • Nachdem die App geladen wurde, muss auf „Installieren“ geklickt werden
  • Nach der Installation kann YouTube direkt mit einem Klick auf „Öffnen“ gestartet werden

3. Stremio

Eine Alternative zur YouTube-App für Android TV ist der Stremio-Dienst, mit dem Videos aus verschiedenen Quellen wie Twitch, Netflix und eben auch YouTube gebündelt werden. Nachteil der App ist, dass nicht einzelne YouTube-Videos, sondern nur Kanäle gesucht werden können. Stremio muss ebenfalls über die Downloader-App installiert werden.

  • Öffnen Sie die Downloader-App und geben Sie im Eintrag „Browser“ die Adresse http://www.strem.io/ in die URL-Leiste ein
  • Am unteren Seitenende müssen die „Downloads“ geöffnet werden
  • Scrollen Sie bis zur Download-Fläche für Android und klicken Sie auf „Stremio 0.40.1 APK“
  • Nachdem der Download beendet wurde, klicken Sie auf „Installieren“
  • Stremio ist nun in Ihren Apps&Spielen zu finden

Auch interessant: Welcher Streaming-Dienst bietet am meisten für 10 Euro?

4. Apps von Drittherstellern

Es gibt eine Reihe von alternativen YouTube-Apps im Amazon Appstore, die jedoch nicht kostenlos sind. Die besten Alternativen sind Tube Player for YouTube und Tab for uTube.

5. Cast

Im Amazon-Appstore sind zahlreiche Anwendungen zu finden, mit denen es möglich ist, Inhalte von dem Smartphone oder Tablet über den Fire TV wiederzugeben. Am einfachsten geht es mit der App Video & TV Cast for Fire TV, die auf dem Fire TV und auf dem Smartphone/Tablet installiert wird und die über einen integrierten Browser verfügt, über den auch YouTube-Videos angeschaut werden können.

 

Themen