Nicht verpassen!

Das sind die 6 besten Serien bei Amazon Prime

TECHBOOK stellt die Serien-Highlights auf Amazon Prime vor. Mit dabei: Vikings.
Foto: Vikings Production Inc.

Der Streaming-Dienst Amazon Prime Video hat massig Filme, Serien und Dokumentationen im Angebot, darunter auch viele Eigenproduktionen. TECHBOOK stellt die sechs besten vor.

Mehr als 50 Serien gibt es aktuell im Angebot von Amazons Streaming-Dienst. Wer Kunde bei Amazon Prime ist (49 Euro im Jahr, ab 1. Februar 2017: 69 Euro), kann sie sogar ohne weitere Kosten jederzeit anschauen. Damit Sie auf der Suche nach den Highlights nicht die gesamte Bibliothek anschauen müssen, hat TECHBOOK die sechs Top-Serien herausgesucht – darunter sowohl aktuelle als auch ältere Serien, die man jedoch unbedingt gesehen haben muss. Alle haben eine Gemeinsamkeit: Es sind sogenannte „Amazon Originals“ – also Serien, die derzeit exklusiv bei Amazon und nicht etwa bei Netflix abrufbar sind.

Platz 6: Ash vs. Evil Dead (2 Staffeln)

Die Handlung der abgedrehten Comedy-Horror-Serie setzt rund 30 Jahre nach den Ereignissen der kultigen Film-Trilogie „Evil Dead“ (Deutscher Titel: „Tanz der Teufel“) aus den Achtzigern ein. Protagonist Ash (wie vor 30 Jahren schon von Bruce Campbell gespielt) muss sich gegen eine Horde Dämonen stellen – und erneut ist er selbst Auslöser des Debakels: Unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen beschwört er röchelnde Untote, Kollege Pablo und Freundin Kelly unterstützen ihn im Kampf gegen das Böse. Perfektes Popcorn-Kino mit viel Blut und jeder Menge Anspielungen!

Anzeige: Hier geht’s zu Ash vs. Evil Dead.

Platz 5: Bosch (3 Staffeln)

Hauptfigur Hieronymus „Harry“ Bosch arbeitet als Polizist in Los Angeles und hat eine düstere Vergangenheit hinter sich. In seinem aktuellen Mord-Fall wird Bosch in eine Schießerei verwickelt, bei der blutigen Auseinandersetzung gibt es einen Toten. Eine interne Polizei-Abteilung untersucht den Fall, und die Angehörigen des Opfers verklagen Harry. Dieser wird vom Dienst suspendiert – und geht auf eigene Faust weiter auf Verbrecherjagd. Spannender Krimi mit hoher Suchtgefahr!

Anzeige: Hier geht’s zu Bosch.

Platz 4: Vikings (4 Staffeln)

Die Nordmänner kommen: Die historische Serie Vikings gibt einen Einblick in die Bräuche der Wikinger. Jahr für Jahr ziehen die Skandinavier für Raubzüge in Richtung Osten. Ragnar Lothbrok ist mit dieser Politik unzufrieden. Er wünscht sich, dass sein Stamm neue Wege einschlägt. Machtkämpfe innerhalb des Wikingerstamms, Mythologie sowie spektakuläre Sex- und Kampfszenen geben dem Drama einen besonderen Kick. Eine fünfte Staffel ist bereits in Planung.

Anzeige: Hier geht’s zu Vikings.

Platz 3: Alpha House (2 Staffeln)

„House of Cards“ in einer Light-Version: Die Comedy-Serie „Alpha House“ dreht sich rund Gil John Biggs, Robert Bettencourt, Andy Guzman und Louis Laffer. Alle sind Senatoren, die in Washington um ihre Sitze kämpfen – und in einer Politik-WG zusammenleben. Im namensgebenden „Alpha House“ können die Parteifreunde ungestört sein und Pläne schmieden. Denn bei der kommenden Wahl wollen alle wieder als Gewinner in den Kongress einziehen. Irrwitzige Comedy-Serie, die zeigt: Politik muss nicht trocken sein.

Anzeige: Hier geht’s zu Alpha House.

Platz 2: The Man In The High Castle (1 Staffel)

Geschichte mal umgedreht: „The Man In The High Castle“ spielt in Nordamerika rund um das Jahr 1962. Das Deutsche Reich und Japan haben nach dem Zweiten Weltkrieg die USA erobert und unter sich aufgeteilt. Viele leiden unter der Besatzung der Deutschen und Japaner. Manche Bürger ertragen dieses Schicksal, andere versuchen, einen Widerstand zu organisieren. Grund dafür bietet ein ominöser Film, der den Sieg der Alliierten über das Deutsche Reich und Japan feiert. Spannende Science-Fiction, die sich der heiklen Frage annimmt: Wie sähe die Welt aus, wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte?

Anzeige: Hier geht’s zu The Man In The High Castle.

Platz 1: Mozart in the Jungle (3 Staffeln)

„Mozart in the Jungle“ ist die Verfilmung des gleichnamigen Buches der Musikerin Blair Tindall, das unter dem Titel „Mozart in the Jungle: Sex, Drugs & Classical Music“ erschien. Die Serie handelt vom New Yorker Sinfonieorchester – bei dem sich zum Engagement und zur Kreativität der Mitglieder auch Intrigen, Sex und Drogen einreihen. Dank toller Darsteller (Super: Gael García Bernal als schriller Dirigent Rodrigo), beeindruckenden Kulissen und starker Musikuntermalung unser persönliches Amazon-Highlight! Die dritte Staffel startet im Januar in Deutschland.

Anzeige: Hier geht’s zu Mozart in the Jungle.