Problem in Outlook

Darum taucht manchmal ein J in den Mails auf

Laptop mit Microsoft Office
Der nervige Emoji-Bug in Microsofts Mail-Programm Outlook soll bald endlich Geschichte sein.
Foto: Picture Alliance

Ist Ihnen schon mal ein ungewöhnliches „J“ in einer Outlook-Mail aufgefallen? Eigentlich sollte das ein Smiley-Emoji sein, ein Bug im Programm stellte dieses aber immer falsch dar. Nun will Microsoft den Fehler nach sieben Jahren endlich beheben.

Warum schreibt der Absender denn ein total sinnloses „J“ in die Mail?


Foto: TECHBOOK

Wer sich das bei Microsofts Mail-Dienst Outlook schon öfter gefragt, hier ist die Antwort: Es handelt sich schlicht um einen Fehler seitens Microsoft. Das „J“ sollte nämlich eigentlich ein Emoji sein, wahrscheinlich hat der Absender noch ein nettes :-)-Zeichen ans Ende der Nachricht gesetzt.

Aber warum wird es falsch dargestellt? Outlook wandelt die Smiley-Emojis automatisch in die Schriftart Wingdings um – doch nicht alle Rechner, Browser und Apps unterstützten die Schriftart. So kommt es, dass statt des lachenden Gesichts manchmal nur ein „J“ als Ersatz angezeigt wird.

Top-Artikel zum Thema
internet-speed

Microsoft will das Problem nach sieben Jahren beheben

Das Emoji-Problem ist nicht neu, genauer gesagt existiert es seit sieben Jahren. Der Nutzer Chris Pirillo machte bereits 2010 in einem Blogeintrag auf den Bug aufmerksam, Microsoft ignoriere den Fehler aber offensichtlich – zumindest bis jetzt. Alex Hern, Journalist beim „Guardian“, berichtete auf Twitter, der Bug sei zumindest bei der Darstellung der Mail mit Google Chrome und Gmail endlich behoben:

Gegenüber „Business Insider Australia“ erklärte Microsoft dann auch offiziell, dass man den Fehler mit kommenden Updates beseitigen will. Bis diese bei aber bei allen Nutzern tatsächlich angekommen sind, könnte es noch bis Ende des Jahres dauern.

Da funktioniert auch der Smiley: Der TECHBOOK-Newsletter. Jetzt anmelden 🙂