Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Die besten VLC-Tricks

Weshalb Sie unbedingt den VLC-Player nutzen sollten

Drei Verkehrskegel vor einem weißen Hintergrund
Er ist seit je her das Symbol für den VLC Player: der Verkehrskegel.

An ihm führt kein Weg vorbei: Wenn iTunes oder der Windows Media Player nicht weiter wissen, dann kommt der VLC Player zum Einsatz. TECHBOOK verrät die besten Tricks für den Video-Player, den jeder installiert haben sollte.

Der VLC-Player: Die Allzweckwaffe in Sachen Video. Ist dieser Player nicht auf dem heimischen Computer installiert, dann ist das System nicht komplett. Denn dieser Player kann einfach mit jedem Videoformat umgehen, kennt keine Abstürze und selbst fehlerhafte Videodateien kann der VLC-Player zum Abspielen überreden.

Da ist es nicht verwunderlich, dass der VLC-Player auch noch ein paar paar Tricks auf Lager hat, die diesen Player wirklich zum Schweizer Video-Taschenmesser machen. Die besten Tricks stellt TECHBOOK vor.

internet-speed

Online-Videos downloaden

Wenn man Videos von Plattformen wie Youtube oder Vimeo downloaden will, dann ist man meist auf entsprechende Webseiten angewiesen, die diesen Service anbieten. Oder man lässt diesen Job einfach vom VLC erledigen. Den muss man nur mit einem Link zum Video füttern und angeben, in welchem Format und in welcher Qualität man das Video speichern möchte – schon landet das Video auf der Festplatte.

Dazu muss man beim Öffnen von Medien nur im Fenster „Quelle öffnen“ auf „Netzwerk“ klicken. Hier kann man die URL des Videos eintragen. Setzt man nun den Haken bei „Streamen/Speichern“ und setzt unter dem Punkt „Einstellungen“ fest, in welchem Format gespeichert werden soll, wird das Video direkt auf die Festplatte geladen.

Musik und Videos konvertieren

Dem VLC-Player ist es egal, mit welchen Dateien er gefüttert wird – anderen Programmen dagegen häufig nicht. Aber auch da kann der VLC helfen. Unter dem Punkt „Konvertieren/Stream“ kann man Video- und Audiodateien ganz einfach in ein anderes Format konvertieren.

Praktisch zum Beispiel, wenn man vom gerade heruntergeladenen Youtube-Video nur die Audiospur als mp3 haben möchte.

VLC per App steuern

Schaut man einen Film über den VLC-Player oder benutzt ihn als Musikplayer für die Wohnung, dann ist es praktisch, zum Steuern der Wiedergabe nicht immer zum Computer laufen zu müssen. Und auch dafür hat der VLC-Player eine praktische Funktion parat: Über die Smartphone-Apps für Android und iPhone kann man den Player ganz einfach fernsteuern.

So kann man bequem auf der Couch sitzen und trotzdem die Musik vom Laptop steuern oder den Film stoppen, ohne aufstehen zu müssen. Möglich machen das Apps wie „VLC Remote Free“, die es gratis für Android und iPhone zum Download gibt.

Video als Desktop-Hintergrund

Es geht tatsächlich: Anstatt eines statischen Hintergrundbildes kann man mit dem VLC-Player auch einfach ein Video laufen lassen. Ein Rechtsklick auf das laufende Video genügt: Wählt man nun „Video“ und wählt im aufgeklappten Menü die Anzeige als Bildschirmhintergrund, verlagert der VLC das Abspielen des Videos auf den Desktop.

Einen Nachteil gibt es allerdings: Die Icons auf dem Desktop verschwinden hinter dem Video und nur die Taskleiste bleibt.

Für jeden Geschmack gibt es ein Theme

Zugegeben: Eine Schönheit ist der VLC-Player nicht. Das ist aber kein Problem, denn die Community hat bereits fleißig Abhilfe für den biederen Look des Players geschaffen: Auf der Webseite des VLC kann man aus einer großen Zahl von Skins für den Player wählen und so die Optik an die eigenen Wünsche anpassen.

VLC läuft überall 

Sie haben den VLC-Player bisher nur auf dem Computer installiert? Ob Windows, Mac, Linux, iPhone, Android, Apple TV oder selbst Windows Phone: Der VLC-Player läuft einfach überall. Genauso wie es kaum ein Format gibt, das der VLC nicht abspielen kann, gibt es auch kaum eine Plattform, für die es keine Version des VLC gibt.

Plugins

Fehlt doch noch eine Funktion? Dann rüsten Sie diese doch einfach selber nach: Beim VLC-Player kann man aus Hunderten von Plugins schöpfen, die von der Community für den Player erstellt werden. So kann man den Player zum Beispiel um einen Sleeptimer erweitern oder für Filme automatisch nach passenden Untertiteln suchen lassen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für