Anzeige

TECHHACK Smarthome

So geht das Smarthome-Baukastensystem

Ist das Licht aus? Sind die Fenster zu? Um die Fragen zu beantworten, reicht mit Magenta SmartHome ein Blick auf die Magenta SmartHome App aus. Praktisch: Das System ist mit vielen Komponenten erweiterbar. Das Video zeigt, wie es funktioniert.

Für das smarte Zuhause braucht man bei Magenta SmartHome nicht viel mehr als die Home Base und die Magenta SmartHome App auf dem Smartphone. Ab jetzt können eine Vielzahl von Komponenten angebunden werden:

  • Alarmsysteme
    • die sich melden, wenn Fenster oder Türen geöffnet werden,
  • Haushüter
    • die zu vorbestimmten Zeiten Lampen oder andere Geräte an- und ausschalten können,
  • Automatisierte Heizungssteuerung
    • damit die Wohnung nach dem Urlaub wieder warm ist,
  • Kamera-Streaming
    • um die Lage zu checken
  • und viele weitere.

Zusatzgeräte werden mit wenigen Handgriffen installiert, mit der Home Base verknüpft und in der App angemeldet. Fertig.

Die Sensoren sind aktiv, sobald die Magenta SmartHome App auf “Abwesend” geschaltet ist. Werden sie ausgelöst, wird man per Push-Mitteilung oder SMS informiert. Über das Menü der App kann man nun beispielsweise die Kamera einschalten. Durch die App-Lizenz werden die Daten dabei nach höchsten Sicherheitsstandards übertragen. Mehr Informationen über Magenta SmartHome gibt es hier.

Themen


Anzeige