Anzeige

Voll vernetzt, voll sicher

Jetzt kommt die Einbruchzeit: So macht smarte Technik Ihr Haus sicher

Warm, gemütlich und sicher: Magenta SmartHome kümmert sich um Ihr Zuhause.
Warm, gemütlich und sicher: Magenta SmartHome kümmert sich um Ihr Zuhause.
Foto: Telekom

In den Herbst- und Wintermonaten wird in Deutschland besonders häufig eingebrochen. Um Ihr Zuhause vor unerwünschten Eindringlingen zu schützen, kann moderne Sicherheitstechnik helfen: Mit Magenta SmartHome von der Telekom schrecken Sie Einbrecher effektiv ab. Per App wissen Sie jederzeit und überall, was gerade daheim geschieht.

Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland laut polizeilicher Kriminalstatistik über 151.000 Einbrüche. Besonders viele davon geschehen in der kalten Jahreszeit. Kriminelle nutzen dann den Schutz der Dunkelheit, um sich möglichst unbemerkt Zugang zu verschaffen. Die positive Nachricht: Mithilfe des vernetzten Zuhause können Schätzungen von Experten zufolge rund 40 Prozent der Wohnungseinbrüche verhindert werden – zum Beispiel mit Magenta SmartHome. Über eine App können Sie Ihr Zuhause steuern und haben es jederzeit im Blick. So haben Sie auch von unterwegs immer alles im Griff. Kommen Sie mit in das sichere Zuhause!

Cleverer Einbruchschutz mit Magenta SmartHome
Mit Magenta SmartHome können Sie viele Geräte miteinander und ganz nach Ihren Bedürfnissen vernetzen, um sich optimal vor Einbrechern zu schützen. Dazu können beispielsweise Bewegungsmelder, die Beleuchtung, Kameras und Tür-/Fensterkontakte gehören. Das Herzstück ist die Home Base. Sie ist die Basiseinheit, die für die richtige Kommunikation zwischen den vernetzten Geräten sorgt. Für den Rundum-Schutz können Sie in der Magenta SmartHome App Situationen einstellen. In der Realität könnte das dann so aussehen:

Während Sie sich bei Freunden einen schönen Abend machen, nähert sich ein Einbrecher Ihrem Zuhause.

Während Sie sich bei Freunden einen schönen Abend machen, nähert sich ein Einbrecher Ihrem Zuhause.
Foto: Telekom

Während Sie sich treffen, nähert sich ein Einbrecher. Ein Bewegungsmelder, der außen am Haus angebracht ist, registriert die Bewegung. Jetzt schaltet sich automatisch die Beleuchtung im Inneren des Hauses sowie im Außenbereich ein. Auf Ihrem Smartphone erhalten Sie außerdem eine Push-Nachricht mit der Warnung, dass der Sensor im Außenbereich Ihres Grundstücks eine Bewegung registriert hat. Über die Magenta SmartHome App haben Sie nun die Möglichkeit, das Geschehen per Livestream zu verfolgen. Denn eine Kamera überträgt in Echtzeit, was gerade vor sich geht. Sollte der Einbrecher trotzdem versuchen, durch die Terrassentür einzusteigen, sind Sie mit Magenta SmartHome doppelt abgesichert. Ein Tür-/Fensterkontakt registriert, wenn eine Tür oder ein Fenster während Ihrer Abwesenheit geöffnet wird. Über einen Sonos-Lautsprecher können Sie jetzt lautes Hundegebell ertönen lassen. Spätestens dann sollte der mutmaßliche Einbrecher einen Schrecken bekommen und das Weite suchen.

Neue Kameratechnik bringt Livestream direkt aufs Smartphone
Bei Magenta SmartHome gibt es eine Neuheit, die Einbruchschutz noch einfacher macht. Die intelligente Kamera Logitech Circle 2 ist in der Lage, eigenständig Aufnahmen bei bestimmten Ereignissen zu starten. Konkret heißt das: Die Videokamera beginnt zum Beispiel genau dann die Aufnahme, wenn sie eine Bewegung registriert. Über die Magenta SmartHome App können Sie die Kamerabilder live auf dem Smartphone verfolgen. Das funktioniert sogar in der Dunkelheit, denn die HD-Kamera verfügt auch über einen Nachtsichtmodus.

Bemerkt Magenta SmartHome eine Bewegung, wird automatisch eine Aufnahme gestartet. Das Video können Sie dann unterwegs über das Smartphone ansehen. Wie Sie diese Option nutzen können, erfahren Sie hier.

Die Installation ist unkompliziert und geht schnell. Die Logitech Circle 2 kann zum Beispiel direkt in der Steckdose oder am Fenster per Saugring angebracht werden. Die Kamera gibt es als strombetriebenes oder akkubetriebenes Modell. Bei der kabellosen Variante vermeiden Sie zusätzlich störenden Kabelsalat. Ein weiterer Vorteil: Die Logitech Circle 2 können Sie sowohl im Innen- als auch im Außenbereich nutzen, da sie komplett wetterfest ist. Finden Sie mehr über die Anwendung und die Installation der neuen Kamera heraus.

Mit der Haushüter-Funktion Einbrecher in die Irre führen
Studien belegen, dass die meisten Einbrecher zuschlagen, wenn Sie gerade nicht zu Hause sind. Sieht Ihr Zuhause trotzdem bewohnt aus, ist das daher ein besonders effektiver Schutz. Ganz einfach geht das mit der sogenannten Haushüter-Funktion von Magenta SmartHome. Der Haushüter simuliert Ihre Anwesenheit, indem er Geräte in selbstdefinierten Abständen, automatisch ein- und wieder ausschaltet. Wenn Sie Ihr Zuhause verlassen, wechseln Sie den Status in der App auf „abwesend“. Jetzt aktiviert Magenta SmartHome automatisch den Haushüter. Um Ihre Anwesenheit vorzutäuschen, können zum Beispiel am Morgen die Rollläden im Haus hochfahren. Am Nachmittag wird Musik abgespielt, und in den Abendstunden schaltet sich die Beleuchtung im Inneren ganz von selbst ein. Für Einbrecher sieht es so aus, als seien Sie zu Hause. Welche Komponenten Sie in die Haushüter-Funktion einbinden, können Sie frei auswählen.

Mit der Magenta SmartHome App haben Sie Ihr Zuhause auch von unterwegs immer im Griff.

Mit der Magenta SmartHome App haben Sie Ihr Zuhause auch von unterwegs immer im Griff.
Foto: Telekom

Wenn Sie in diesem Winter auch von den Vorteilen von Magenta SmartHome profitieren wollen, können Sie jetzt ganz einfach nachrüsten. Denn besonders praktisch, z.B. bei der akkubetriebenen Logitech Circle 2, ist die einfache Installation ganz ohne Bohren oder nervigen Kabelsalat. Das Einrichten der Geräte in der App gelingt daher schnell und ohne großen Aufwand. Mit Magenta SmartHome entscheiden Sie außerdem selbst, welche Produkte zu Ihren Bedürfnissen passen. Ist doch mehr Schutz nötig, lässt es sich jederzeit erweitern. Es ist also noch nicht zu spät, um sich für die kalte Jahreszeit zu rüsten!

Sie wollen Ihr eigenes Zuhause auch mit Magenta SmartHome vor Einbrechern schützen? Hier gibt’s alle Infos.

Alle Informationen zu Deutschlands großem Einbruch-Report finden Sie hier.


Anzeige