Adrian erklärt’s

Was ist eigentlich... 4K-Auflösung?

TV mit Vergleich zwischen FullHD- und 4K-Auflösung
4K entspricht mindestens dem Vierfachen der Full-HD-Auflösung
Foto: Getty Images

Full HD ist out, der Trend geht Richtung höherer Auflösungen. 4K ist der nächstlogische Schritt, mit viermal so viel Pixeln wie bei Full HD für ein extrascharfes Bild.

4K ist nicht gleich 4K

4K ist die Bezeichnung für eine bestimmte Bildauflösung. Ein 4K-Display hat eine Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln. Die Namensgebung ergibt sich daher aus der horizontalen Bildauflösung von etwa 4000 Pixeln, wobei das „K“ in Anlehnung an die Größeneinheit „Kilo“ für den Faktor 1000 steht. Im Vergleich zu Full HD hat ein 4K-Display in der Breite die doppelte Anzahl an Pixeln, in der Höhe sogar mehr als die doppelte Anzahl. Bei einer Bildauflösung von 3840 x 2160 Pixeln, was einer exakten Vervierfachung der Pixel im Vergleich zu Full HD darstellt, wird von Ultra HD (UHD) gesprochen. Das UHD-Format ist die unterste Grenze, bei der schon von 4K gesprochen werden darf und stellt die Standardauflösung für TV-Geräte dar. Daher wird bei Fernsehern von 4K UHD oder auch nur UHD gesprochen, während man bei Computern, Smartphones in der Filmindustrie in Abgrenzung dazu nur 4K verwendet.

Was kann ich in 4K sehen?

Auch verschiedene Streamingdienste bieten ihr Programm teilweise in 4K-Auflösung an. Bei Netflix ist dafür ein teureres Premium-Abo (derzeit 13,99 Euro) nötig. Wer 4K-Inhalte streamen möchte, braucht zudem eine schnelle Internetleitung: Netflix empfiehlt mindestens eine Bandbreite von 25 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), bei Amazon Instant Video sollten es auf jeden Fall 15 Mbit/s sein. Auch andere Video-Plattformen wie Youtube unterstützen die Wiedergabe in 4K.

Auch interessant: So streamen Sie Netflix in 4K am PC

Folgen Sie TECHBOOK auf Youtube!

Wie kann 4K-TV empfangen werden?

Um 4K-TV zu empfangen, müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt werden. Als erstes muss der Fernseher natürlich mit einem 4K-Display ausgestattet sein, damit das hochauflösende Bild auch in vollem Umfang beim Betrachter ankommt. Trotzdem ist auch bei nicht-4K-fähigen Fernsehern eine Verbesserung des Bildes erkennbar, wenn 4K-Inhalte angesehen werden. TV-Sender, die ihr Programm mit 4K-Auflösung ausstrahlen, sind im Gegensatz zu Streaming-Diensten mit 4K bisher noch nicht sehr weit verbreitet. Sky zeigt gelegentlich Inhalte in 4K und auch ProSiebenSat.1 zeigt Sendungen wie „Abenteuer Leben“ in der hohen Auflösung. Ansonsten gibt es auf RTL Formel-1-Rennen in 4K, alle anderen TV-Sender wie ARD und ZDF sind auf den Trend noch nicht aufgesprungen und planen erst für die WM 2022 regelmäßige UHD-Ausstrahlungen.