Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Datenvolumen, Festnetz-Flat...

Telekom wertet Prepaid-Tarife deutlich auf

telekom
Die Telekom hat neue Prepaid-Tarife parat. Diese werden deutlich verbessert.Foto: Getty Images

Die Telekom setzt ihre Prepaid-Tarife neu auf. Das Unternehmen gab bekannt, dass die einzelnen Pakete mehr Leistung bekommen und teilweise preislich unverändert bleiben. TECHBOOK stellt die neuen Prepaid-Angebote vor.

Wer sich einen neuen Handyvertrag zulegen möchte, hat sehr viel Auswahl. Einer der beliebtesten Anbieter ist die Telekom mit ihrem gut ausgebauten Netz. Das Unternehmen hat nun bekannt gegeben, dass sich ab dem 17. Mai 2022 die so genannten MagentaMobil Prepaid-Tarife ändern. Im Grunde erhalten alle Modelle von S bis XL eine Aufwertung des Datenvolumens. Auch preislich bleibt es fast gleich. Nur bei einem Modell steigt der monatliche Abschlag.

Die Veränderungen der Prepaid-Tarife der Telekom im Überblick

Hierzu heißt es, dass ab der Tarifvariante M künftig ohne Mehrkosten in alle Netze inklusive Festnetz telefoniert und gesimst werden kann. Bislang war erst im Modell XL eine Allnet-Flat integriert, in allen anderen Tarifen blieb es bei einer Telekom-Flat. Mit den neuen Prepaid-Tarifen – ausgenommen dem MagentaMobil Prepaid S – haben Kunden außerdem Zugriff auf das 5G-Netz des Netzbetreiber.

Der kleinste Tarif im Portfolio bekommt mit der Umstellung die lange ersehnte Datenflat. Kam der Tarif bislang ohne Datenvolumen aus, sind nun monatlich 500 MB inkludiert. Dafür zahlen Kunden aber auch mehr: Der Tarif MagentaMobil Prepaid S kostet dann 4,95 Euro, statt 2,95 Euro. Die Laufzeit beträgt bei allen Optionen vier Wochen, also 28 Tage. Außerdem enthalten sind im Tarif S 50 Freiminuten in alle deutschen Netz, inklusive Festnetz. Ins Telekom-Netz kann nach wie vor unbegrenzt telefoniert und gesimst werden.

Lesen Sie auch: Vodafone schafft Red-Tarife ab! Was Kunden jetzt erwartet 

Das M-Modell bekommt ebenfalls eine Aufwertung. Monatlich bekommen die Kunden 3 GB Datenvolumen für 9,95 Euro. Im L-Tarif bleibt der Preis bei 14,95 Euro für 5 GB. Und auch der MagentaMobil Prepaid-Tarif XL hat sich verbessert. 7 GB kosten künftig 24,95 Euro bei vier Wochen Laufzeit. Kurz gesagt gilt bei diesen Prepaid-Tarifen: Mehr Datenvolumen für den gleichen Preis. Der MagentaMobil Prepaid Max bleibt allerdings unverändert. Das heißt: Unbegrenztes Datenvolumen, Allnet-Flat und 5G.

TelekomMagentaMobil Prepaid SMagentaMobil Prepaid MMagentaMobil Prepaid LMagentaMobil Prepaid XL
Preis4,95 Euro (früher 2,95 Euro)9,95 Euro14,95 Euro24,95 Euro
Datenvolumen500 MB (früher 0 MB)3 GB (früher 2 GB)5 GB (früher 3 GB)7 GB (früher 5 GB)
TelefonUnbegrenzt ins Telekom-Netz inklusive 50 Freiminuten in alle deutschen Netze + Festnetz FlatrateFlatrateFlatrate
SMS/MMSFlat ins Telekom MobilfunknetzFlatrateFlatrateFlatrate
Mobilfunkstandard4G5G5G5G
RoamingEU-Roaming inklusive Datennutzung in der SchweizEU-Roaming inklusive Datennutzung in der SchweizEU-Roaming inklusive Datennutzung in der SchweizEU-Roaming inklusive Datennutzung in der Schweiz
Laufzeit4 Wochen4 Wochen4 Wochen4 Wochen
Start: 17. Mai 2022

5G-Jahrestarif bekommt ebenfalls Upgrade

Auch bei einem weiteren Modell gibt es eine deutliche Verbesserung. Der Jahrestarif MagentaMobil Prepaid 5G wird künftig mit 36 GB ausgestattet. Aktuell sind es noch 24 GB. Das bedeutet, dass Kunden künftig für 99,95 Euro im Jahr monatlich 3 GB Datenvolumen zur Verfügung stehen werden, wenn man das Datenvolumen genau auf 12 Monate verteilt. Zudem dürfen sich die Kunden auf eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netz und ins Festnetz freuen.

Wer noch einen Breitband-Anschluss von der Telekom hat, kann ebenfalls vom MagentaEINS-Prepaid-Vorteil profitieren. Denn ab dem MagentaMobil Prepaid M gibt es monatlich ein GB Datenvolumen kostenlos dazu.

Buchbar sind die neuen Tarife im T-Shop, online auf telekom.de, im Kundenservice sowie im Handel. Dasselbe gilt auch für Bestandskunden.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für