Viele Versionen betroffen

Darum sollten Sie jetzt sofort Outlook aktualisieren

Outlook-Nutzer aufgepasst: Es ist wichtig, die Version des Programms zu überprüfen. Denn einige weisen große Sicherheitslücken auf. Diese sollten schnellstmöglich mit einem Update geschlossen werden.

Outlook weist mehrere kritische Sicherheitslücken auf. Diese können von Angreifern aus dem Internet beispielsweise per E-Mail ausgenutzt werden, um den Rechner massiv zu schädigen. Davor warnt aktuell das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Microsoft hat bereits reagiert und entsprechende Updates für Outlook bereitgestellt.

Top-Artikel zum Thema
Windows Festplatte saeubern

Betroffen sind die Versionen 200720102013 und 2016. Insgesamt seien laut BSI in den Versionen drei riskante Sicherheitslücken. Fälle von Angriffen sind aber aktuell noch nicht bekannt. Im schlimmsten Falle können Angreifer jedoch die Steuerung Ihres Computers übernehmen.

Sollte Ihr Windows-System neue Updates für Microsoft Office automatisch herunterladen, werden Sie vermutlich den Patch schon erhalten haben. Zur Sicherheit sollten Sie aber einen Suchlauf nach Updates noch einmal manuell starten.

Sollte „Windows Update“ bei Ihnen Probleme machen, können Sie den Sicherheits-Patch auch über den Browser installieren. Sie benötigen lediglich eine Internetverbindung und Admin-Rechte auf dem PC.