Neues Feature

Mehr Sicherheit gegen Daten-Klau: Firefox warnt vor gehackten Webseiten

Blick auf das Firefox-Logo
Ist eine Website gehackt, öffnet sich unterhalb der Adresszeile eine Benachrichtigung, die darüber informiert
Foto: Andrej Sokolow

Auch der Besuch auf einer offiziellen Webseite kann gefährlich werden, wenn Betrüger sie manipuliert haben. Der Browser Firefox warnt nun davor, wenn Seiten gehackt wurden und dem Nutzer dadurch ein Diebstahl seiner Daten droht.

Im Firefox-Browser von Mozilla wird in den nächsten Wochen ein neues Sicherheits-Feature in 26 Sprachen aktiviert. Landen Sie auf einer in den letzten zwölf Monaten gehackten Webseite, schlägt der Browser Alarm. Es erscheint eine Benachrichtigung unterhalb der Adressleiste mit Infos über den Zeitpunkt und Ausmaß des Angriffs.

Wie funktioniert das Feature?

Werden Sie alarmiert, können Sie auf dem von Firefox betriebenen Monitor-Dienst eine Abfrage starten, ob Ihre abgegriffenen Daten irgendwo im Internet gelandet sind. Gehen Sie dazu auf monitor.firefox.com

Unterhalb der Adressleiste öffnet sich dann eine Benachrichtigung, die über den Zeitpunkt und das Ausmaß des Angriffs oder des Lecks informiert

Sie werden benachrichtigt, sollten Sie auf einer gehackten Webseite landen. Dazu öffnet sich unterhalb der Adresszeile eine Nachricht mit Informationen über das Ausmaß des Hacker-Angriffs.
Foto: Mozilla

Sie können sich auf der Monitor-Seite auch registrieren und werden dann automatisch informiert, wenn Ihre Daten im Internet auftauchen. Firefox Monitor greift auf eine Datenbank des australischen Sicherheitsforschers Troy Hunt zurück, der mit „Have I been pwned?“ (sinngemäß: Hat es mich erwischt?) einen ähnlichen Dienst anbietet.

Mit diesen 4 Tricks wird Firefox schneller

Um Sie nicht mit zu vielen Benachrichtigungen zu nerven, verspricht Firefox, die Alarmmeldung nur einmal pro Seite zu senden. Danach gibt es nur noch Benachrichtigung, wenn Sie eine Webseite besuchen, die in den letzten zwei Monaten in die Datenbank für gehackte Seiten aufgenommen worden ist. Sie können die Benachrichtigungsfunktion auch komplett ausstellen.

Das praktische Sicherheitsfeature stellt für Mozilla jedoch nur eine Zwischenlösung dar. Der Konzern verspricht, an einem besseren Sicherheitssystem zu arbeiten.