So sieht es aus

WhatsApp kommt bald auf das iPad

Mann hält iPad mit WhatsApp-App
iPad-Nutzer mussten sich lange gedulden, nun könnte es bald so weit sein. WhatsApp entwickelt derzeit eine Version des Messengers für das Tablet.
Foto: Getty Images

WhatsApp ist auf dem iPad bislang nur über den Browser aufrufbar. Jetzt gibt es Hinweise darauf, dass eine eigenständige App für das iPad unterwegs ist.

Bereits seit Langem ist es möglich, WhatsApp über den Browser auf dem iPad und anderen Geräten zu nutzen. Doch eine eigenständige App gab es bislang nicht, das soll sich jetzt ändern. Die gut informierte Seite WABetaInfo berichtet, dass WhatsApp seit ein paar Wochen an einer App für das iPad arbeite, die unabhängig vom iPhone nutzbar ist.

App noch früh in der Entwicklung

Das Unternehmen hatte zuvor bereits eine App-Version getestet, die auf dem WhatsApp-Web-Service basiert. Diese läuft zum Beispiel auch im Browser auf dem PC, setzt aber eine Bindung an die WhatsApp-App auf dem Smartphone voraus. Sie funktioniert nicht, wenn das Smartphone aus oder vom Internet getrennt ist. iPad-Nutzer fordern schon seit Langem eine eigenständige App, die ohne ein weiteres Gerät auskommt.

Die neue und exklusive App wurde bislang nur von WABetaInfo in Augenschein genommen und ist bislang noch nicht als Beta-Version über Googles Testflight-App verfügbar. Es wird wohl also noch eine Weile dauern, bis WhatsApp auf dem iPad Realität ist.

Vorsicht vor gefälschten WhatsApp-Updates

Übersichtlicher als beim iPhone

Im Großen und Ganzen hat die iPad-App die gleichen Funktionen wie die iPhone-App, allerdings ist die Benutzeroberfläche etwas angepasst worden, um dem größeren Bildschirm gerecht zu werden. Im Chat-Fenster, den Einstellungen und den Anrufen unterstützt die App eine zweigeteilte Ansicht:

Chats: Im Chat-Fenster wird neben den Kontakten auf der linke Seite auf der rechen Bildschirmhälfte der Chat selbst angezeigt.

Ein WhatsApp-Chat auf dem iPad

Ein WhatsApp-Chat auf dem iPad | Foto: WABetaInfo

Anrufe: In der Anrufübersicht sind links alle verpassten und angenommen Anrufe aufgeführt. Auf der rechten Seite werden Details zu dem jeweiligen Anruf angezeigt.

Die WhatsApp-Anrufe auf dem iPad

Die WhatsApp-Anrufe auf dem iPad | Foto: WABetaInfo

Einstellungen: Die WhatsApp-Einstellungen haben ebenfalls eine Split-View-Kur bekommen. Anstatt wie sonst üblich den Bildschirm zu wechseln, werden die Optionen im Menü nun direkt rechts aufgelistet.

Die WhatsApp-Einstellungen auf dem iPad

Die WhatsApp-Einstellungen auf dem iPad | Foto: WABetaInfo

Laut WABetaInfo sind fast alle Funktionen, die in der iPhone-App vorhanden sind, auch in der iPad-App zu finden, darunter Sprachanrufe und die Sperre per Touch ID. Einziger Unterschied ist der fehlende Kamera-Tab in der iPad-Version. Es ist jedoch möglich, dass die Funktion es noch in die finale Version schaffen wird, schließen verfügen alle iPads sowohl über eine front- als auch rückseitige Kamera.