Fotos, Musik, Videos, Antivirus

Die beste Gratis-Software im Netz

Bild mit Download-Balken
Nützliche Software muss nicht immer Geld kosten – TECHBOOK stellt Ihnen die beste Gratis-Software vor
Foto: Getty Images

PC-Programme müssen nicht immer Geld kosten – für viele Anwendungszwecke gibt es tolle Gratis-Software. TECHBOOK zeigt, welche Downloads sich wirklich lohnen.

Microsoft Office, Photoshop oder Kasperskys Virensoftware – nützliche Software-Programme für den PC gibt es viele, doch die meisten kosten Geld. Wer sich allerdings ein bisschen im Netz umschaut, findet zahlreiche Gratis-Alternativen, sogenannte Freeware. Diese können es beim Funktionsumfang natürlich nicht immer mit der teuren Kauf-Software aufnehmen – für alltägliche Aufgaben reichen sie aber häufig aus. Wer nur hin und wieder eine Kündigung oder ein paar Notizen aufschreibt, braucht nicht Microsofts teures Programm Word – das kostenlose OpenOffice etwa reicht völlig aus. TECHBOOK stellt Ihnen hier kostenlose Software für jeden Einsatz vor.

Top-Artikel zum Thema
internet-speed

Avast Free Antivirus 2017

Das Institut AV-Test hat kostenlose Viren-Software getestet – mit überraschendem Ergebnis: So schnitt der in Windows 10 vorinstallierte Windows Defender nicht sonderlich gut ab und landete nur auf dem vorletzten Platz. Grund genug, sich einen neuen Virenschutz zuzulegen. Von den kostenlosen Security-Programme schnitt im Test Avast Free Antivirus am besten ab, das verglichen mit den kostenlosen Testsiegern von Bitdefender oder Kaspersky laut AV-Test beim Thema Sicherheit durchaus ebenbürtig ist. Punktabzug gab es lediglich durch eine langsamere Performance oder eine umständlichere Bedienung.

Avast Free Antivirus 2017 für Windows downloaden

OpenOffice

Wer kein Geld für Microsoft Office ausgeben möchte, kann einen Blick auf das Software-Paket OpenOffice werfen: Es gibt ein Schreibprogramm, einen Tabellen-Kalkulator, eine Präsentations-Software und Programme zum Zeichnen oder für Datenbanken und Formeln. Nicht im Paket ist ein umfangreiches Mail-Programm wie Outlook, außerdem gibt es beim Import von Dateien manchmal Kompatibilitätsprobleme. Wer damit leben kann, bekommt eine umfangreiche und vor allem kostenlose Office-Alternative

OpenOffice für Windows, Mac und Linux herunterladen

Screenshot der Software OpenOffice


Foto: Apache

GIMP

Klar – die unzähligen Funktionen der Bildbearbeitungs-Software Photoshop hat das kostenlose GIMP nicht. Aber außer Profis brauchen diese auch nur die wenigsten – und GIMP hat sich in den letzten Jahren aufgrund wachsendem Funktionsumfang zur echten Alternative für Anfänger gemausert: Die Software bietet nicht nur viele Filter und Werkzeuge etwa zum Ausschneiden von Bildteilen, Fortgeschrittene können wie bei Photoshop mit Ebenenmasken oder anspruchsvolleren Lichteffekten und Farbkorrekturen arbeiten.

GIMP für Windows, Mac und Linux herunterladen

MusicBee

MusicBee gilt seit langem als Geheimtipp unter den Medienplayern: Wer eine große Sammlung an Musik auf dem Rechner hat, kann sie mit dem kostenlosen Programm archivieren, sortieren und abspielen. Musiklisten von iTunes oder dem Windows Media Player können Sie importieren oder CDs rippen, außerdem sucht das Programm im Netz automatisch nach Songtexten oder Albumcover – praktisch!

MusicBee für Windows herunterladen

Screenshot der Software Musicbee


Foto: Wikia / Musicbee

TunnelBear

Mit einem Proxy-Dienst werden Sie beim Surfen im Netz über einen ausländischen Server – etwa in den USA – weitergeleitet. Der Vorteil: Sie bekommen eine neue IP-Adresse (quasi Ihre individuelle Erkennungsnummer im Internet), surfen anonym im Internet – und entkommen so dem Datenhunger der Seiten, die sich gerne an Infos wie Ihrem Wohnort oder technische Details zum Rechner bedienen. TunnelBear ist schnell und sucht laut den Entwicklern nur vertrauenswürdige Netzwerke heraus. Dafür ist das Datenvolumen auf 500 Megabyte im Monat beschränkt – lange Videos, etwa von Netflix, können Sie damit nicht schauen. Eine kostenlose App für iOS und Android gibt es ebenfalls.

TunnelBear für Windows herunterladen

Lightworks Free

Mit dem Videoschnittprogramm Lightworks wurden sogar schon Hollywood-Filme wie „The Wolf of Wallstreet“ mit Leonardo DiCaprio oder Quentin Tarantinos „Pulp Fiction“ geschnitten. Anders als etwa bei Adobes Premiere gibt es von Lightworks auch eine eingeschränkte, kostenlose Version – die für Hobby-Filmer aber völlig ausreicht. Das Programm unterstützt eine Vielzahl von Video-Formaten, kann Clips direkt bei YouTube hochladen und ist mit weiteren Programmen wie Adobe After Effects, Avid oder Boris kompatibel.

Lightworks Free für Windows, Mac und Linux herunterladen

Screenshot der Software Lightworks


Foto: Lightworks